"Report" am 5. Februar über Stronachs Truppe, Obsorge-Welle, Neonazis und Verfassungsschutz sowie die Wiener Volksbefragung

Wien (OTS) - Susanne Schnabl präsentiert im "Report" am Dienstag, dem 5. Februar 2013, um 21.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Stronachs Truppe

Eine bunte Truppe hat Neopolitiker Frank Stronach bisher um sich geschart. Aussteiger/innen und Überläufer/innen von BZÖ, SPÖ, FPÖ und ÖVP suchen in Stronachs Team ihr Glück und eine mögliche Wiederwahl. Die ersten Bewährungsproben stehen mit den Landtagswahlen in Kärnten und Niederösterreich an; in Salzburg und Tirol fehlen noch zugkräftige Kandidaten. Wie wählt der Milliardär seine Mitstreiter/innen aus, mit welchen Mitteln lockt er Prominente in seine Expertengruppe? Ernst Johann Schwarz und Alexander Sattmann berichten.

Die Obsorge-Welle

Seit 1. Februar 2013 gilt die neue Obsorge-Regel: Väter können nun auch gegen den Willen der Mütter vor Gericht gemeinsame Obsorge für ein Kind durchsetzen. Richter/innen befürchten einen Ansturm auf die Gerichte. Wie wird sich diese Novelle in der Praxis bewähren? Helga Lazar und Martina Schmidt berichten.

Neonazis und Verfassungsschutz

Die Polizei hat in Oberösterreich ein Neonazi-Netzwerk ausgehoben. Auf ihr Konto sollen Brandanschläge, Einbrüche und Waffenschieberei gehen. Elf Verdächtige sitzen in U-Haft. Kritisiert wird der Verfassungsschutz, der den Machenschaften des rechtsradikalen Netzwerkes viel zu lange zugesehen habe. Martin Pusch berichtet.

Die Wiener Volksbefragung

Nach der bundesweiten Volksbefragung wird im März auch in Wien gefragt: "Ja" oder "Nein" zu Olympischen Spielen, Bürgersolarkraftwerk, Privatisierungen und Parkpickerl. Die Bürger/innen sollen entscheiden, lautet der Anspruch. Doch wie müsste sich Wien auf Olympia vorbereiten und was bedeutet die Befragung für das heikle Thema Parkpickerl? Und warum wird nach dem Bürgersolarkraftwerk gefragt, wenn es bei der Bevölkerung ohnehin ein großer Erfolg war? Münire Inam und Simone Stribl berichten.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006