ORF III mit Felix Mitterer, Hans Bürger und Karl Merkatz bei "erLesen" sowie Kabarett von Martin Puntigam

Am 5. Februar im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - "Zuhause ist überall" - und im 14-tägigen Rhythmus auch in Heinz Sichrovskys Bücherwelt. Der Titel von Barbara Coudenhoves neuer Autobiografie spricht Bände. Bei "erLesen" trifft die Journalistin und Herausgeberin am Dienstag, dem 5. Februar 2013, um 20.15 Uhr auf Publikumsliebling Karl Merkatz, ORF-Journalist Hans Bürger sowie Dramatiker Felix Mitterer. In ihren Erzählungen geht es u. a. um die Vertreibung ihrer Familie aus Prag im Jahr 1945. Wie Felix Mitterer seinen bevorstehenden 65. Geburtstag feiert, was Karl Merkatz mit der von ihm verkörperten Kultfigur "Mundl" gemeinsam hat und worum es in Hans Bürgers aktuellem Buch "Der vergessene Mensch in der Wirtschaft" geht, zeigt der ORF-III-Hauptabend am Dienstag.

Auf der Bühne der "Hyundai Kabarett-Tage" begrüßt ORF III Kultur und Information um 21.05 Uhr Kabarettist Martin Puntigam. In seinem Programm "Atomic Wedgie" erteilt der vielfach preisgekrönte Sir des gehobenen X-Rated-Entertainments Ratschläge, wie einem das Elend der Welt bestens gelaunt herzlich egal sein kann. Er warnt allerdings vor der Finanzkrise: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!"

"Die Liebe zur Maschine" steht um 22.00 Uhr im Mittelpunkt: Diese Reportage blickt jenen Menschen über die Schulter, die mit Leidenschaft Maschinen beleben und von ihnen beseelt werden. Dabei geht es um Fernbeziehungen zu Dampfloks, Sehnsüchte nach Robotern und Herzklopfen wegen einer Nähmaschine.

Mit Max Färberböcks "Aimée & Jaguar" geht es um 22.35 Uhr im Rahmen der europäischen Artfilm-Leiste "euro.film" nach Berlin ins Jahr 1943: Mühsam kämpft sich Lilly (Juliane Köhler) mit ihren vier Kindern durch den Alltag, ihr fahnentreuer Mann steht an der Front. Die Begegnung mit der selbstbewussten Jüdin Felice (Maria Schrader) wirft ihr Leben gehörig aus der Bahn. Die Geschichte einer ungewöhnlichen und leidenschaftlichen Liebe zwischen zwei starken Frauen mitten im bombenbedrohten Hitlerdeutschland, die der Verfolgung durch die Gestapo trotzt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004