"Rettet die Schwedenbombe"

Wien (OTS) - Das Tiroler Familienunternehmen SIKO SOLAR unterstützte den "Tag der Schwedenbombe", den Fans der süßen österreichischen Leckerei ausgerufen hatten, mit einer ungewöhnlichen Aktion.

"Wir würden uns sehr freuen, wenn Österreich die Original Schwedenbomben erhalten blieben", so SIKO SOLAR Geschäftsführer Arthur Sief. "Daher haben wir uns spontan zur Unterstützung des "Tages der Schwedenbombe" entschieden. Das Traditionsunternehmen Niemetz wurde 1890 gegründet und die Schwedenbombe ist bei den meisten mit einem Stück Kindheitserinnerung verbunden", so Sief weiter.

864 Schwedenbomben hat SIKO SOLAR seinen 54 Mitarbeitern am heutigen Montag, den 04. Februar, als süßen Beitrag zur Jause spendiert und sieht dies als kleinen Beitrag zur Rettung des österreichischen Traditionsbetriebes.

Man darf gespannt sein, ob und wie viele dem Beispiel von SIKO SOLAR folgen und einem renommierten österreichischen Unternehmen aus der Schieflage helfen. Sollte die Aktion erfolgreich sein und dadurch der Fortbestand des Wiener Unternehmens gesichert werden, so wäre dies ein positives und erfreuliches Zeichen des Zusammenhaltes österreichischer Bürger und Betriebe.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Petutschnigg
Marketing
SIKO SOLAR GmbH - Energie ohne Schattenseiten
Solarstraße 1, A-6200 Jenbach/Tirol
Tel.: +43 (0) 5244 / 64466 - 26
Fax: +43 (0) 5244 / 64466 - 626
e-Mail: martina.petutschnigg@siko.at
http://www.solar.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SIK0001