Jamaikaner startet trotz Knieverletzung in Schladming

Mike Williams will mit speziellem Stabilisator Slalom und Riesentorlauf bestreiten / Der 43-Jährige erlitt bei einem Trainingssturz einen Kreuzbandriss

Schladming (OTS/wnd.at) - Mike Williams lässt sich auch von einer schweren Knieverletzung nicht bremsen. Der Jamaikaner will sich seinen großen Traum trotz eines beim Training erlittenen Kreuzbandrisses erfüllen und bei der Alpinen Ski-WM in Schladming an den Start gehen. Dies gab der 43-Jährige heute im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Eine spezielle Kniestütze soll seine Teilnahme in Slalom und Riesentorlauf ermöglichen >>

>> Pressetext & FOTOS:
http://www.pressefach.info/schladming-dachstein

Rückfragen & Kontakt:

Hermann Gruber, +43(0)3687/23310, hermann.gruber@schladming-dachstein.at / Matthias Kraupe (Trainer von Michael Williams): +43/(0)699/17143484

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0002