328.767 Euro Spenden beim Finale der "Seitenblicke-Nighttour" für "Licht ins Dunkel"

Beim Galaabend mit Stargast Rainhard Fendrich griff die Prominenz für den guten Zweck wieder tief in die Tasche

Wien (OTS) - Bereits zum 16. Mal organisierten die "Seitenblicke" ihre "Nighttour" zugunsten der Aktion "Licht ins Dunkel". In Kooperation mit zahlreichen Lokalen und Veranstaltern finden Events statt, über die die "Seitenblicke" berichten und deren Erlös der Hilfsaktion zu Gute kommt. Das Finale der "Seitenblicke-Nighttour" fand gestern, Donnerstag, dem 31. Jänner 2013, in den Studios der Interspot-Film statt. Viele Prominente waren der Einladung von Gastgeberin Inge Klingohr und ihren Söhnen Nils und Niko gefolgt und ließen sich beim Gala-Dinner - ausgerichtet von Do & Co. und den Fernsehköchen Andi Wojta und Alex Fankhauser - verwöhnen und zeigten sich bei Tombola und Versteigerung großzügig. Erstmals ohne den Erfinder der "Night Tour", Purzl Klingohr, der leider das Bett hüten musste. Stargast des Abends war Rainhard Fendrich, der die Prominenz mit Hits wie "I Am from Austria", "Strada del Sole", "Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk" unterhielt.

Ein Bericht über die gestrige "Seitenblicke"-Gala ist heute in der Sendung "Seitenblicke" um 20.00 Uhr in ORF 2 zu sehen. Ein zwanzigminütiges "Seitenblicke Spezial" zeigt am Samstag, dem 2. Februar, um 22.05 Uhr in ORF 2 eine Zusammenfassung mit den Highlights des Galaabends.

Der Charity-Event zugunsten von "Licht ins Dunkel"

Susanne Michel, Kristina Sprenger, Adi Hirschal, Gery Keszler, Marika Lichter, Kurt Bergmann, "Licht ins Dunkel"-Präsident Kurt Nekula, Ex-ORF-Sportchef Hans Huber, Robert Glock, Alexander Quester, Dr. Georg Kraft-Kinz, Dr. Erhard Grossnigg, Peter Petritsch vom Wiener Riesenrad, Juwelierfamilie Mazbani, Paul Schauer, Bernd Schlacher, Peter Hanke von der Wien Holding, Stadthallen-Geschäftsführer Wolfgang Fischer, ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und Sissy Mayerhoffer, "Licht ins Dunkel"-Verantwortliche des ORF, und viele andere erwiesen auch heuer dem Charity-Event zum Abschluss der "Licht ins Dunkel"-Saison die Ehre. Durch den Abend führte gewohnt kurzweilig Robert Reumann und Auktionator Prof. Martin Suppan verstand es wieder, großzügige Gebote für die wertvollen Exponate einzutreiben.

Unter die "Top Five" schaffte es die Wochenend-Anzeigenseite im KURIER, die bei 16.000 Euro den Zuschlag erhielt, zur Verfügung gestellt von KURIER-Anzeigen. Eine Hirschjagd mit Dr. Christian Konrad, zu der sich der langjährige Landesjägermeister von NÖ "ersteigern" ließ, war einem Bieter 11.000 Euro wert. Nur knapp gefolgt vom VIP-Package für das WM-Qualifikationsspiel Deutschland -Österreich im September in München, gesponsort von Coca-Cola Österreich, das bei 10.000 Euro den Zuschlag erhielt. Um 7.500 Euro wechselte ein mit weißen und schwarzen Brillanten besetzter Ring, zur Verfügung gestellt von Juwelier Mazbani, den Besitzer. Bei 7.000 Euro fiel für die Charterfahrt mit dem Twin City Liner - ein ganzes Schiff für die Reise Wien - Bratislava - Wien, inklusive Verpflegung und Stadtführung - sponsored by Wien Holding / Central Danube, der Hammer.

Insgesamt konnten mit dem Erlös der "Seitenblicke Nighttour" in Höhe von 214.817,80 Euro, 90.100 Euro aus der gestrigen Versteigerung und 13.850 Euro durch den Verkauf der Tombola-Lose sowie einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro von der Erste Bank ein Spendenergebnis von 328.767,80 Euro für "Licht ins Dunkel" erzielt werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015