Grüne Wien/Maresch zu Mariahilfer Straße: Einbindung der Kaufleute ist Bestandteil des Beteiligungsprozesses

KundInnen sprechen sich für Neugestaltung aus

Wien (OTS) - "Im Zuge der Neugestaltung der Mariahilfer Straße werden neben den AnwohnerInnen und den BezirksbewohnerInnen selbstverständlich auch die Kaufleute in den Gestaltungsprozess einbezogen. Ziel ist, durch den breitangelegten Beteiligungsprozess auch skeptische Stimmen von dem Projekt zu überzeugen und die neue Mariahilfer Straße gemeinsam zu entwickeln", so der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch.

"Bis zu 100.000 FußgängerInnen und damit potentielle KundInnen profitieren am meisten von der Neugestaltung und sind bereits mit großer Mehrheit für die Aufwertung der beliebtesten Einkaufsstraße Wiens. Die Befragung der FPÖ zeigt, dass selbst die Kaufleute der FPÖ bereits fast zur Hälfte für die FußgängerInnenzone sind. Wir wollen die bestehende Skepsis weiter ausräumen", so Maresch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003