PVÖ-Wohlmuth: Bonus-Malus-System in Betrieben dringend nötig

Beschäftigungsanstieg älterer Arbeitnehmer begrüßenswert, weitere Maßnahmen gefordert.

Wien (OTS) - Die neuesten Arbeitsmarktdaten des Sozialministeriums zeigen den steigenden Anteil von Beschäftigten über 50. "Eine erfreuliche Entwicklung, die zeigt, dass die Maßnahmen von Minister Hundstorfer Wirkung zeigen.", so Andreas Wohlmuth, Generalsekretär des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ). "Wir dürfen aber nicht vergessen, dass auch die Arbeitslosigkeit bei der Generation 50+ steigt. Dies liegt nach wie vor an einer irrationalen Misskultur in den Personalbüros der Unternehmen, die Alter und Erfahrung ignorieren und dem Jugendwahn verfallen sind. Dies noch dazu in Kenntnis des demografischen Wandels am Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft!"

Der Pensionistenverband unterstützt die Forderungen von AK-Vizepräsident Kaske nach einem strengen Bonus-Malus-System voll. Jene Betriebe werden belohnt, die die großen Vorteile von Altersvielfalt im Beruf erkennen und dementsprechend fördern. Unternehmen, die ältere Arbeitnehmer ablehnen oder sie aus dem Berufsleben drängen, sollen im Gegenzug mit schmerzhaften Sanktionen zu rechnen haben.

Wohlmuth macht hierzu den Pensionistenverbands-Standpunkt deutlich:
"Von der Wirtschaft kamen bisher zum Thema ältere Arbeitnehmer nur freundliche Lippenbekenntnisse. In der Realität wird aber weiterhin hinausgeschmissen, frühzeitig in die Pension abgeschoben und hinausgemobbt. Wir brauchen eine altersgerechte Arbeitswelt mit Jobs, die nicht krank machen", unterstreicht Wohlmuth die zentrale Forderung des Pensionistenverbandes.

"Wirksame Pönalisierungsmaßnahmen, wie sie etwa in Skandinavien erfolgreich umgesetzt werden, sind in Österreich nun längst überfällig und eine wichtige Ergänzung zu positiven Fördermaßnahmen für die kompetente und wichtige Arbeitsgeneration 50+", schließt Wohlmuth.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs (PVÖ)
Daniel Auer, Tel. 01/313 72-31, presse@pvoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001