VP-Leeb ad Stadthallenbad: Architektenkammer bestätigt Kritik der ÖVP Wien auf voller Linie

Wien (OTS) - Bestätigt in ihrer Kritik am Vorgehen der Stadt Wien im Stadthallenbadskandal sieht sich ÖVP Gemeinderätin Isabella Leeb durch heutige Aussagen der Architektenkammer. "Es ist unbestritten, dass das Vorgehen von Stadtrat Oxonitsch sowie der Stadthallen-Geschäftsführung unprofessionell war und ist", so Leeb.

Dies sollte man auch endlich eingestehen und die richtigen Schlüsse für die Zukunft daraus ziehen. Unprofessionalität in der Umsetzung von Großprojekten sind leider kein Einzelfall, man denke nur an Pratervorplatz, Ronacher und Zentralfeuerwache.

"Die Verantwortlichen in der Stadt Wien pflegen einen mehr als hinterfragenswürdigen Umgang mit den technischen und geistigen Ressourcen der Stadt, schädigen dadurch massiv die Steuerzahler, gefährden Arbeitsplätze und setzen die Reputation des Wirtschaftsstandortes Wien leichtfertig aufs Spiel", so Leeb abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002