Wurm: Diskussion über Anhebung des Frauenpensionsalters völlig deplaziert!

Thema müsste schnellere Erreichen der Chancengleichheit von Frauen und Männern sein

Wien (OTS/SK) - Nichts kann SPÖ-Frauensprecherin Gisela Wurm der derzeit laufenden Diskussion um eine mögliche Anhebung des Frauenpensionsantrittsalters abgewinnen. "Es gibt derzeit nicht den geringsten Grund, die Anhebung des Frauenpensionsantrittsalters früher als ab dem Jahr 2024 bis 2033, wie es ja längst vereinbart ist, anzugleichen", betonte Wurm. Die SPÖ-Frauensprecherin betonte, solange Frauen im Erwerbsleben und mit ihren familiären Belastungen gegenüber Männern noch immer benachteiligt sind, könne eine Anhebung des Frauenpensionsantrittsalters nicht das Thema sein. "Der Ansatz ist völlig falsch: Es müsste über das schnellere Erreichen der Chancengleichheit von Frauen und Männern und nicht um die vorzeitige Angleichung des Pensionsantrittsalters von Frauen diskutiert werden." (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002