VIENNA R20 Student Event - Karlheinz Töchterle: Wissenschaft und Forschung sind Basis für nachhaltigen Klimaschutz

Wissenschafts- und Forschungsminister diskutierte mit Arnold Schwarzenegger und rund 900 Studierenden die nachhaltige Welt von morgen

Wien (OTS) - Wissenschafts- und Forschungsminister Karlheinz Töchterle diskutierte gestern Abend mit Arnold Schwarzenegger und rund 900 Studierenden "die nachhaltige Welt von morgen". Im Rahmen des "VIENNA R20 Student Event" in der Österreichischen Nationalbibliothek, an dem auch Minister Nikolaus Berlakovich, die Rektoren Martin Gerzabek (Universität für Bodenkultur Wien) und Rektor Josef Smolle (Medizinische Universität Graz) sowie der Ökologe und Wissenschaftler des Jahres 2012 Georg Grabherr teilnahmen, betonte der Minister: "Wissenschaft und Forschung sind Basis für nachhaltigen Klimaschutz. Sie erforschen Ursachen und zeigen Wege, wie wir mit den Folgen des Klimawandels bestmöglich umgehen können."

Im Rahmen der Diskussion übergab Minister Töchterle Arnold Schwarzenegger als Beispiel für innovative ökologische Forschungsergebnisse eine on Wittgenstein-Preisträger Niyazi Serdar Sariciftci, Professor für Physikalische Chemie an der Johannes Kepler Universität Linz, entwickelte Tasche. Sie ist aus biologisch abbaubarem Material hergestellt und mit integrierten, biegsamen Solarzellen versehen, die es zum Beispiel ermöglichen, elektronische Geräte wie Handy oder iPad aufzuladen: "Ein hervorragendes Beispiel für innovative Ideen made in Austria", so Töchterle.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
mailto: elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001