Brigittenau: Glücksspiel-Diskurs und Wien-Fotografien

Wien (OTS) - Das Februar-Programm des Vereins "Aktionsradius Wien" (20., Gaußplatz 11) steht unter dem Motto "Wien weiter denken..." und bietet sowohl Gelegenheit zur Diskussion als auch zum Kunstgenuss. Am Dienstag, 5. Februar, ab 19.30 Uhr, spricht Marlene Reisinger im Vereinslokal am Gaußplatz 11 mit dem Publikum und einem Schuldnerberater beim Diskussionsabend "Die zerwettete Stadt" über das Thema "Die Zukunft des kleinen Glücksspiels". Der Zutritt ist frei. Bis Donnerstag, 28. März, ist in der Heimstätte des Vereines die Foto-Schau "Unter_Wegs" zu sehen. Gezeigt werden Arbeiten der kreativen Lichtbildnerin und Cellistin Maria Frodl, die allesamt "unter_wegs" in Wien aufgenommen wurden. Bei ihrem fotografischen Schaffen legt die Künstlerin großen Wert auf "natürliches Licht, unkonventionelle Portraits, sinnliche Texturen und spannende Locations". Montag bis Donnerstag können Frodls urbane Fotos von 10.00 bis 16.00 Uhr betrachtet werden. Der Eintritt ist gratis, Spenden werden erbeten. Nähere Auskünfte: Telefon 332 26 94 bzw. E-Mail office@aktionsradius.at.

Poesie/Zither, Fresken, Liedermacher, "Wagenplatz"-Film

Am Dienstag, 12. Februar, bestreiten der Dichter Peter Ahorner und der Musiker Karl Stirner ab 19.30 Uhr, einen Kultur-Abend mit dem Titel "Wien-Poesie & Zithermusik". Der Eintrittspreis beträgt 12 Euro. Weiter geht das Februar-Programm mit einer so genannten "Stadtflanerie": Der Kunstvermittler Reinhold Sturm lädt am Freitag, 15. Februar, ab 15.00 Uhr, zu einer liegenden Betrachtung (Decke mitnehmen) interessanter Deckenfresken und lehrreichen "Himmelsgesprächen" ein. Start: Nationalbibliothek (1., Josefsplatz 1). Beitrag: 5 Euro. Ein gemeinsames Konzert der Wiener Liedermacher Ernst Molden und "Der Nino aus Wien" (Nino Mandl) geht in den "Aktionsradius Wien"-Vereinsräumen am Dienstag, 19. Februar, ab 19.30 Uhr, über die Bühne. Karten sind um 20 Euro an der Abend-Kasse zu haben. "Kleine und ganz große Menschen" machen am Sonntag, 24. Februar, ab 15.00 Uhr, im Vereinssitz am Gaußplatz 11 mit den Musikern Demba Diatta (Senegal) und Klaus Falschlunger (Tirol) eine klangvolle Reise in die Ferne. Der Zutritt zum Nachmittag "La La La -Konzert für Kinder" kostet 5 Euro. Wer den Streifen "Treibstoff -Der Film" anschauen und dabei die Geschichte der Aktivisten vom "Wagenplatz Treibstoff" erfahren will, kommt am Dienstag, 26. Februar, ins "Aktionsradius Wien"-Lokal. Nach der Film-Vorführung (Beginn: 19.30 Uhr, Dauer: 73 Minuten, Spenden erwünscht) ist ein Dialog geplant, an dem auch "Wagenplatz"-Vertreter teilnehmen. Informationen zu all diesen Aktivitäten lesen Interessierte im Internet: www.aktionsradius.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Verein "Aktionsradius Wien"
Telefon: 01 332 26 94
E-Mail: office@aktionsradius.at

Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Diensthabender Redakteur
Telefon: 01 4000-81081

Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004