MA 49: Lainzer Tiergarten öffnet nach der Winterruhe wieder alle seine Tore

Ab 2. Februar bietet der Lainzer Tiergarten wieder Natur- und Kulturerlebnis.

Wien (OTS) - Nach der Winterruhe, in der nur der Hermesvillapark zugänglich war, lädt der Lainzer Tiergarten ab 2. Februar wieder alle Wienerinnen und Wiener zu ausgedehnten Wanderungen und Spaziergängen ein. Das Lainzer-, das Gütenbach-, das Nikolai-, das St. Veiter-, das Pulverstampf und das Laaber Tor sind täglich ab 8 Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung geöffnet.

Natur und Kultur im Lainzer Tiergarten

Ein Spaziergang zum ehemaligen Jagdschloss der Kaiserin Elisabeth, vorbei am Gehege von Damwild und Mufflon, oder eine Wanderung zum Wienerblick, der an klaren Tagen einen herrlichen Ausblick über die Stadt bietet: Im Lainzer Tiergarten gibt es unzählige Möglichkeiten, dieses letzte Stück urtümlichen Wienerwaldes am Rande von Wien zu erkunden.

Das Forstamt der Stadt Wien bietet ab ca. Mitte April auch wieder verschiedenste Führungen an, wie z. B. die Erkundung des Naturwaldreservats Johannser Kogel mit seinen 400 Jahre alten Baumriesen, eine Führung zum Kennenlernen von Vogelstimmen oder die beliebten Fledermaus-Führungen bei Anbruch der Dämmerung.

Nähere Infos unter www.wald.wien.at oder im Besucherzentrum Lainzer Tiergarten beim Lainzer Tor.

o Infos: Tel. 01/4000-49200

Die Broschüre "Lainzer Tiergarten" mit einem Übersichtsplan ist bei allen Eingängen kostenlos erhältlich.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Hans Spießlechner
MA 49-Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien
Volksgartenstraße 3
A-1082 Wien
Tel: 01-4000-49031
johann.spiesslechner@wien.gv.at
www.wald.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001