FPÖ-Unterreiner: Regierung verpatzt neues Hofkammerarchiv

Wien (OTS) - "Das Hofkammerarchiv ist das am längsten kontinuierlich geführte Archiv Europas für die Geschichts-Epoche der bürgerlichen Revolution von 1848 in Österreich", so die freiheitliche Kultursprecherin NAbg. Mag. Heidemarie Unterreiner. "Das Haus atmet sprichwörtlich Geschichte."

Man finde hier also beste Voraussetzungen für ein Museum, welches im Kontext eines historischen Archivs über die wesentlichen Geschehnisse der damaligen Zeit Zeugnis ablegen könnte und gleichzeitig der Bedeutung des Hofkammerarchives -unter dem Motto "Franz Grillparzer und seine Zeit" - gerecht werden würde, so Unterreiner, die Ministerin Schmied attestierte, diese Chance verpatzt zu haben.

Dass das Hofkammerarchiv eine historisch überaus bedeutende Einrichtung ist, ist unbestreitbar. Das darin geplante moderne Literaturmuseum entspricht allerdings so ganz und gar nicht dieser historischen Bedeutung - auch wenn es irreführenderweise "Grillparzer-Museum" heißen soll. Franz Grillparzer, der bekanntlich als der "österreichische Dichter" schlechthin gilt und dessen Werk nach 1945 für Österreich eine identitätsstiftende Rolle übernommen hat, war von 1832 bis 1856 Leiter ebendieses Archives. Sein dortiges Wirken als Staatsdiener ist neben seinem Schaffen als Dichter mehr als bedeutsam, war er doch so etwas wie der erste Staatsarchivar unseres Landes.

Grillparzer wirkte in einer Epoche, als die bürgerliche Revolution von 1848 die Grundlagen für unsere heutigen demokratischen Errungenschaften nicht nur im Bereich der freien Bürgerrechte schuf. Er wirkte in einem historischen Abschnitt unserer Geschichte, als die Aufklärung und die industrielle Revolution so etwas wie eine Zeitenwende mit sich brachte.

"Die Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur wird ersucht, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um das Hofkammerarchiv einer Nutzung im Sinne eines historischen Archiv-Museums zuzuführen, die der kulturellen und identitären Bedeutung des Hofkammerarchivs und seiner Zeit gerecht wird", erläuterte Unterreiner einen diesbezüglichen freiheitlichen Entschließungsantrag.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0014