Asfinag: Streufahrzeuge In Kärnten Waren Die Ganze Nacht Im Einsatz

Graz/Klagenfurt (OTS) - Aufgrund der Wetterprognosen für die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag waren in Kärnten die ASFINAG-Streufahrzeuge im Dauereinsatz. Zum tragischen Unfalltod eines jungen Lenkers nach einem Zusammenstoß mit einem ASFINAG-Streufahrzeug auf der A 2 Südautobahn nahe Griffen stellt die ASFINAG daher fest, dass die Strecke zum Zeitpunkt des Unfalls trocken bis salznass war. Das ist auch im entsprechenden Polzeibericht vermerkt. Der ASFINAG-Mitarbeiter blieb bei dem Unfall unverletzt, erlitt jedoch einen schweren Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

Im Sinne der Verkehrssicherheit appelliert die ASFINAG, das Fahrverhalten und die Abstände unbedingt an die winterlichen Verhältnisse anzupassen.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Mocnik
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher Steiermark, Kärnten und Oberösterreich
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
FUCHSENFELDWEG 71
A-8074 GRAZ-RAABA
TEL +43 (0) 50108-13827
MOBIL +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0004