Scheuch-Brief: BZÖ-Bucher: Widerliche Anbiederung von Haider-Verrätern an den Verratenen

Klagenfurt (OTS) - Als "widerliche Anbiederung von Haider-Verrätern an den Verratenen", bezeichnet BZÖ-Kärnten Chef und Spitzenkandidat Josef Bucher den Brief von FPK-Obmann Kurt Scheuch an den verstorbenen BZÖ-Obmann und Landeshauptmann Jörg Haider im blauen Parteiblatt Kärntner Nachrichten. Scheuch überschreite in seiner -angesichts desaströser Umfragen - verständlichen Panik alle Grenzen des guten Geschmacks. "Die Gebrüder Scheuch haben gemeinsam mit ihrer Marionette Dörfler das Lebenswerk Jörg Haiders bei der ersten Gelegenheit verraten und an die Strache-FPÖ nach Wien verkauft. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde. Schleimig, pietät- und charakterlos", so Bucher.

Zu den im Brief beschriebenen "großen Erfolgen der FPK", stellt Bucher nur kurz fest, dass aus gutem Grund keine einzige Zahl, kein einziger Vergleich bei den angeblichen Erfolgen steht. "Die Verschuldung explodiert, Die Arbeitslosigkeit ist zweistellig geworden - Kärnten ist hier trauriges Schlusslicht und Kärnten ist trotz seiner unvergleichlichen Schönheit, das einzige Bundesland, das unter Abwanderung leidet. Der 3. März wird zum D-Day für die FPK -für dumm verkaufen lassen sich die Kärntnerinnen und Kärntner von Scheuch und Dörfler nämlich nicht", so Bucher.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003