IAA-Generalversammlung und Neujahrscocktail 2013

Martina Hörmer als IAA-Präsidentin wiedergewählt

Wien (OTS) - Der erste Society-Event der Werbe- und Kommunikationsbranche fand diesmal im Novomatic Forum am Mittwoch, dem 30. Jänner 2013, statt: der IAA-Neujahrcocktail, zu dem der ORF und das Austrian Chapter der International Advertising Association (IAA) geladen hatten. Rund 150 Gäste aus der heimischen Medienbranche kamen zum ersten großen Get-together der Kommunikationswirtschaft.

IAA-Bilanz 2012

Nach zwei Jahren an der Spitze der IAA wurde Mag. Martina Hörmer bei der zuvor abgehaltenen Generalversammlung als IAA-Präsidentin für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Hörmers Kurs, das Chapter nach innen und außen zu stärken, die IAA größer und bekannter, moderner und dynamischer zu machen, wurde somit prolongiert. Schließlich verzeichnet das Austrian Chapter in der Halbzeit ihrer Präsidentschaft einen Höchststand von 327 Mitgliedern und ist somit eines der größten Chapter der Welt.

Mittels ihrer ureigenen Kernkompetenz, der Werbung, wollte die IAA 2012 ein Zeichen gegen die Krise setzen und aufrütteln: "Mut statt Wut" lautete dann auch die zentrale Botschaft der 2012er-Kampagne der IAA. Unter dem Motto "Österreich ist größer, als man denkt" ermutigten bekannte Österreicherinnen und Österreicher wie Ute Bock, Désirée Treichl-Stürgkh, Gery Keszler und Attila Dogudan zu "Mut zu Mehr". Ebenfalls erfolgreich waren die IAA Business Communication Lunches: 2012 brachten sie Gäste wie Ex-Vizekanzler DI Josef Pröll, Holger Jung, Mitbegründer der Hamburger Werbeagentur Jung von Matt, DiTech-Gründer Damian Izdebski, Mariann Wenckheim, eine der international gefragtesten Expertinnen im Bereich Strategisches Design, Horst Pirker, Vorsitzender des Vorstandes der Saubermacher Dienstleistungs AG, Dr. Kristin Hanusch-Linser, Leiterin Konzernkommunikation & Marketing der ÖBB Holding AG, die renommierte Ökonomin und Psychologin DDr. Bernadette Kamleitner sowie Charly Pall, Managing Director von Google Canada.

Bereits zum 28. Mal wurde im Rahmen der traditionellen EFFIE-Gala einer der weltweit begehrtesten Preise für erfolgreiche Werbung und Marktkommunikation vergeben - der IAA EFFIE Award. Den gab es einmal in Platin, siebenmal in Gold, achtmal in Silber und dreimal in Bronze. Zur "Marketerin des Jahres" wurde Dr. Kristin Hanusch-Linser, Leiterin Konzernkommunikation & Marketing der ÖBB Holding AG, gewählt.

IAA-Neujahrscocktail 2012: Grasl: "ORF bietet das beste Werbeumfeld"

Beim traditionellen IAA-Neujahrscocktail begrüßte der Kaufmännische Direktor des ORF, Mag. Richard Grasl, die zahlreich erschienenen Gäste: "Knapp 40 Prozent Marktanteil im Fernsehen, 74 Prozent Marktanteil im Radio, 50 Mio. Visits pro Monat auf ORF.at und 14 Mio. monatliche Zugriffe auf der TVthek: Dieser Publikumszuspruch beweist:
Der ORF bietet das beste Programm für Österreich - und somit auch das beste Werbeumfeld. Die starke Position der Programme des Marktführers ORF auf der einen Seite und die hohe Kompetenz und Kreativität der österreichischen Werbewirtschaft auf der anderen Seite lassen mich zuversichtlich ins Werbejahr 2013 schauen. Ich danke den Werbetreibenden und deren Kunden für das Vertrauen in die ORF-Programme und verspreche, ein wie immer verlässlicher Partner zu bleiben."

ORF-Enterprise-Geschäftsführerin Mag. Beatrice Cox-Riesenfelder: "Die Zahl 13 ist für uns eine Glückszahl, wenn ich mir die momentanen Werbeumsätze anschaue. Auch wenn unsere Performance weniger mit Glück, sondern vielmehr mit einem exzellenten Programmumfeld und harter Arbeit zu tun hat. Die Unterstützung der IAA, als Sponsor des heutigen Cocktails und der EFFIE, ist uns ein großes Anliegen, da sie international wie national einen sehr wichtigen Beitrag für unsere Branche leistet. Wie auch die European Association of Television and Sales Houses, wo mein lieber Geschäftsführungspartner Franz Prenner sich gerade befindet, als Präsident tätig ist und in Brüssel die Sender und Werbewirtschaft vertritt. In diesem Sinn freuen wir uns auf ein erfolgreiches Werbejahr 2013!"

IAA-Präsidentin Mag. Martina Hörmer: "Ich bedanke mich beim Vorstand für das in mich gesetzte Vertrauen. Die Bestätigung als IAA-Präsidentin ist auch eine Bestätigung des Kurses, den wir die vergangenen zwei Jahre eingeschlagen haben. Mein Ziel war es, die IAA größer, vernetzter nach innen und außen, nachhaltiger und kommunikativer zu machen. Mit Mut zum Mehr haben wir das alles gemeinsam geschafft. Die IAA ist bekannter, relevanter und dynamischer geworden. Wir waren auch 2012 DAS Branchensprachrohr. Und auch 2013 bekennen wir uns als IAA zu mehr 'Mut statt Wut': Mut zur Kreativität, Mut zur Nachhaltigkeit, Mut mit sozialem Gewissen, Mut für die Menschen, vor allem die jungen."

Unter den rund 150 Gästen befanden sich neben Novomatic-Generaldirektor Franz Wohlfahrt, dem Kaufmännischen Direktor des ORF, Richard Grasl, der IAA-Präsidentin Martina Hörmer und der Geschäftsführerin der ORF-Enterprise, Beatrice Cox-Riesenfelder, unter anderem: ORF-Technik-Direktor Michael Götzhaber, ORF-Kommunikationschef Martin Biedermann, Oliver Voigt (Mediengruppe Österreich), Cornelia Absenger (Fellner Medien), Maria Bauernfried (Kelly), Mariusz Jan Demner (Demner, Merlicek & Bergmann), Kristin Hanusch-Linser (ÖBB), Erich-Helmut Buxbaum (E.H.B. Consulting), Peter Drobil (UniCredit), Manfred Gansterer (Mediamarkt/Saturn), Dagmar Lang (Manstein Zeitschriften), Leodegar Pruschak (Raiffeisen), Alexander Sperl (A1), Markus Liebl (Brau Union), Georg Wiedenhofer (Gallup), Walter Zinggl (IP Media), Markus Wagner (i5invest), Thomas Plötzeneder (Gehrer Plötzeneder DDWS), Bettina Gneisz Al-Ani (FH Wien), Franz Sterba (IBM), Gerald Grünberger (VÖZ), Petra Hauser (Omnimedia), Alfred Koblinger (PKB BBDO), Richard Kaufmann (Mediaprint), Christina Weidinger (diabla media Verlag), IAA-Executive Director Raphaela Vallon-Sattler und zahlreiche Mitglieder der IAA Young Professionals.

Rückfragen & Kontakt:

IAA-Presse
Rudolf Fehrmann
(01) 87878 - DW 12765
http://www.iaaat.org
rudolf.fehrmann@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001