Presseeinladung: Präsentation der Zukunftskonzepte der Pädagogischen Hochschule OÖ

Linz (OTS) - Das Rektorat der Pädagogischen Hochschule präsentiert am Mittwoch, 06.02.2013, 10:00 - 11:15 Uhr, Hörsaal 1, im Rahmen einer Feier ihre Zukunftskonzepte der PädagogInnenbildung.

Neben Frau Bundesministerin Claudia Schmied, Frau Landesrätin Doris Hummer und Herrn Bürgermeister Franz Dobusch werden zahlreiche Ehrengäste erwartet.

Vor dem Hintergrund der von den Regierungsparteien geplanten Einführung der "PädagogInnenbildung NEU", bereitet sich die Pädagogische Hochschule OÖ auf die Entwicklung einer Pädagogischen Universität am Standort Oberösterreich vor. Dieses Projekt soll in Kooperation mit allen regionalen tertiären Partnern der Lehrer/innenbildung umgesetzt werden. Die Entwicklungsgespräche zwischen den oberösterreichischen Universitäten und Hochschulen zur gemeinsamen Gestaltung von pädagogischen Studienangeboten verlaufen sehr konstruktiv.

Gemeinsam die Bildungslandschaft in OÖ neu gestalten

"Um PädagogInnenbildung akademisch und international weiterentwickeln zu können, bedarf es des Zusammenwirkens aller Kräfte", ist DDr. Ulrike Greiner, Rektorin der Pädagogischen Hochschule OÖ, überzeugt. "Die Pädagogische Hochschule OÖ ist in diesem partnerschaftlichen Dialog ein wesentlicher Impulsgeber. Die Pädagogin, der Pädagoge der Zukunft werden nicht nur Spezialistinnen und Spezialisten für das Lehren und Lernen im eigenen Fach, sondern auch Verantwortungsträger für den gemeinsamen pädagogischen Auftrag am Standort, z.B. in der Schule oder im Kindergarten, sein. Darüber hinaus sehe ich in der Gestaltung von Vielfalt in der Bildung, der Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen sowie in der Auseinandersetzung mit den Themen Leistung und Lebenskultur die zentralen Herausforderungen für die kommende Generation von Pädagoginnen und Pädagogen."

Stärkere Verbindung von Theorie, Forschung und Praxis

"Die Pädagogische Hochschule soll sich von einer Schule zu einer Pädagogischen Universität entwickeln, in der Studieren in Eigenverantwortung ermöglicht und gefordert wird", präzisiert Dr. Katharina Soukup-Altrichter (Vizerektorin für Forschung und Lehre) die Idee einer pädagogischen Universität. "Die kritische Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Theorien muss an Bedeutung gewinnen. Wissenschaftliche Theorien sollen dabei als Reflexionsfolie für pädagogische Praxis genutzt werden. Neben der Lehre sehe ich einen wesentlichen Schwerpunkt im Ausbau einer eigenständigen Bildungsforschung."

Pädagogische Hochschule OÖ im Entwicklungsprozess

"Wir definieren uns als eine lernende Organisation, die mit der Berücksichtigung und Würdigung der unterschiedlichen Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine gemeinsame Vision verfolgt: Die Pädagogische Universität, die eine professionelle PädagogInnenbildung in den Mittelpunkt aller Aktivitäten stellt", fasst Josef Oberneder, MAS, MSc., MBA (Vizerektor für Hochschulmanagement und Schulentwicklung), die Zukunftsvorstellung der Pädagogischen Hochschule OÖ zusammen.

Die Pädagogische Hochschule OÖ

Die Pädagogische Hochschule OÖ bietet als tertiäre Bildungs- und Forschungsinstitution des Bundes wissenschaftlich fundierte und berufsfeldbezogene Aus-, Fort- und Weiterbildung für Pädagoginnen und Pädagogen. Neben den Bachelorstudien für Volks-, Haupt- und Sonderschulen werden auch berufspädagogische Bachelorstudien angeboten. Mit mehr als 1.800 Studentinnen und Studenten, davon ca. ein Drittel berufsbegleitend und über 60.000Teilnehmer/innen von Fortbildungsveranstaltungen pro Jahr, ist sie die zweitgrößte Pädagogische Hochschule des Bundes in Österreich.

Präsentation der Zukunftskonzepte der Pädagogischen Hochschule OÖ

Datum: 6.2.2013, 10:00 - 11:15 Uhr

Ort:
Pädagogische Hochschule OÖ Hörsaal 1
Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis und Anmeldung:
Pädagogische Hochschule OÖ
Mag. Gottfried Lutz
Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz
Tel.: 0732 7470 7227
Mibil: 0676 8240 7227
Mail: gottfried.lutz@ph-ooe.at
Web: www.ph-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHS0001