Österreichs Recruiting erwacht aus dem Dornröschenschlaf

Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle vergibt Auszeichnung an Österreichs beste Recruiter

Wien (OTS) - Anhand von 55 Kriterien und mithilfe von über 2.000 Blindbewerbungen untersuchte die Studie "Career's Best Recruiters" die Recruiting-Qualität von über 500 Arbeitgebern. Laut Österreichs größter Recruiting-Studie zeigt sich Licht am Horizont. Nach Jahren schleppender Verbesserungen haben sich Österreichs größte Arbeitgeber heuer im Recruiting gleich um 15 Prozentpunkte steigern können.

"Heutzutage bewerben sich nicht mehr die Arbeitnehmer bei den Arbeitgebern, sondern die Arbeitgeber bei den Arbeitnehmern - dieser fundamentale Paradigmenwechsel scheint endlich in den Betrieben angekommen zu sein", interpretierte Studieninitiator Markus Gruber das überraschende Ergebnis. Den fundamentalen Zusammenhang zwischen Recruiting und Unternehmenserfolg unterstrichen auch die wissenschaftlichen Beiräte der Studie. "Fehler, die ich bei der Personalauswahl begehe, können später meist nur mit erheblichem Aufwand behoben werden", berichtet Universitätsprofessor Wolfgang Elsik von der Wiener Wirtschaftsuniversität. "Es sind die Mitarbeiter, die erfolgreiche Unternehmen von den weniger erfolgreichen Unternehmen unterscheiden", pflichtet Professor Christoph Beck von der Hochschule Koblenz bei.

Am 29. Jänner wurden in einem Festakt im Wissenschaftsministerium nicht nur die interessantesten Studienergebnisse präsentiert, Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle überreichte den erfolgreichsten Unternehmen und öffentlichen Institutionen ihre Auszeichnungen als Österreichs beste Recruiter:
"Gerade für Absolventinnen und Absolventen ist es wichtig, dass sie sich darauf verlassen können, dass ihre Bewerbung fair und transparent behandelt wird. Je besser und nachvollziehbarer ein Bewerbungsablauf gestaltet ist, umso höher wird die beidseitige Zufriedenheit mit dem Ergebnis sein."

Der Gesamtsieg ging heuer an Deloitte. Das Beratungsunternehmen, das letztes Jahr bereits den 4. Platz belegen konnte, punktete vor allem mit einer umfassenden Social-Media-Offensive. "Besonders gut angekommen sind unsere Facebook-Seite und der Deloitte-Karriereblog. Dort geben Erfahrungsberichte unserer Mitarbeiter praxisnahe Einblicke in unseren Arbeitsalltag", berichtet Claudia Stingl, die bei Deloitte für Human Resources verantwortlich zeichnet.

Unternehmensberater als beste Branche

Prämiert wurden neben den Gesamtsiegern auch die Sieger in den 23 wichtigsten Branchen. Als insgesamt erfolgreichste konnte sich wie im Vorjahr die Branche Unternehmensberatung positionieren. Alfred Harl, Obmann des WKO-Fachverbandes Unternehmensberatung und IT, kennt die Gründe: "Gerade Recruiting wird von der Unternehmensberatungsbranche als Teil der Gesamtstrategie und zentraler Eckpfeiler für die Zukunft des Unternehmens verstanden."

Fotos zur Verleihung finden Sie unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/3810/

Alle Ausgezeichneten (die Top 10, die Branchensieger und die Sieger in den Sonderkategorien) finden Sie auf der Homepage www.careersbestrecruiters.com.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Unterberger,
Tel.: +43-1-5856969-33, florian.unterberger@gpk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001