BZÖ-Bucher fordert Wiedereinsetzung von Kärntner Tiertransportinspektor

Absetzung von Rabitsch typisch für die Unfähigkeit von FPK/ÖVP

Klagenfurt (OTS) - BZÖ-Bündnisobmann und Spitzenkandidat Josef Bucher fordert die sofortige Wiedereinsetzung von Tiertransportinspektor Alexander Rabitsch. "Es ist absurd aber typisch für die Unfähigkeit der FPK/ÖVP-Landesregierung, dass der Inspektor abgesetzt wird, weil er im Sinne des Tierschutzes besonders erfolgreich war und mit seinen strengen Kontrollen dafür gesorgt hat, dass ausländische Tiertransporter einen Bogen um Kärnten gemacht haben", kritisiert Bucher.

"ÖVP-Landesrat Waldner und FPK-Landeshauptmann Dörfler toppen diese unwürdige Diskussion noch, indem sie sich jetzt gegenseitig die Schuld für die Absetzung von Rabitsch in die Schuhe zu schieben. Damit muss Schluss sein. Es muss dafür gesorgt werden, dass die Tiere bei Transporten möglichst wenig zu leiden haben und die Gesetze strikt eingehalten werden", verlangt der BZÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006