FPÖ pro Mittelstand hat 200 Betriebe auf der Mariahilfer Straße befragt

Präsentation der Ergebnisse am Freitag

Wien (OTS) - Was die Wirtschaftskammer ankündigt, hat FPÖ pro Mittelstand schon erledigt, sagt Geschäftsführer Thomas Schmidt. Er wird die Ergebnisse der Umfrage über die Zukunft von Österreichs größter Einkaufsstraße am Freitag gemeinsam mit FPÖ-Landtagspräsident Johann Herzog, FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik sowie KR Walter Bachofner und Dir. Erich Kremlicka vom "Verein der Kaufleute der Mariahilfer Straße" präsentieren. Rund 200 Wirtschaftstreibenden wurden fünf Fragen gestellt, wobei selbstverständlich auch jene Grundsatzentscheidung enthalten war, die von Rot-Grün offenbar aus gutem Grund nicht abgefragt wird. Die Kaufleute und natürlich auch die Anrainer sollen die Frage nach der Realisierung einer FUZO mit JA oder NEIN beantworten dürfen, halten Schmidt und Mahdalik fest.

Die Damen und Herren von den Medien sind daher sehr herzlich zur Präsentation der Umfrageergebnisse eingeladen.

Ort: InterCityHotel Wien, Mariahilfer Str. 122/Ecke Kaiserstraße 1-3

Datum: Freitag, 1. Februar 2013

Uhrzeit: 10:30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ pro Mittelstand
Tel: 0664/8257644

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003