Österreichisches Lebensmittelbuch online: Transparenz und Information für Konsumentinnen und Konsumenten

Neue Webseite des Gesundheitsministeriums bietet Hintergrundinformationen zu Lebensmitteln

Klosterneuburg (OTS) - "Das Österreichische Lebensmittelbuch hat einen historischen Sprung in die Zukunft gemacht: Ab sofort ist die gesamte Information des "Codex Alimentarius Austriacus" auf der Webseite www.lebensmittelbuch.at in leicht zugänglicher Form durchsuchbar. Das ist ein Meilenstein für eines der wichtigsten Nachschlagewerke im Lebensmittelbereich, das sogar die Grundlage für den weltweiten Lebensmittel-Codex war", so Gesundheitsminister Alois Stöger anlässlich der heutigen Online-Schaltung der Internet-Seite im Rahmen eines Betriebsbesuches bei der LVA GmbH in Klosterneuburg. Im "Codex Alimentarius Austriacus", dem Österreichischen Lebensmittelbuch, sind u.a. Beschreibungen und Begriffsdefinitionen von Lebensmitteln enthalten. Sie werden regelmäßig von Expertinnen und Experten unter Einbindung der betroffenen Verkehrskreise aktualisiert und vom Gesundheitsministerium herausgegeben.

"Nicht nur die Lebensmittelfachleute sollen wissen, was im Lebensmittelbuch steht, sondern auch Konsumentinnen und Konsumenten sollen einfach nachschauen können, wie ihre Lebensmittel gekennzeichnet sein müssen und was sie enthalten dürfen. Sie haben ein Recht auf Information", betonte Minister Stöger. Bislang waren die einzelnen Kapitel des Codex in Form von pdf-Dateien auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit verfügbar. Mit der neuen Webseite www.lebensmittelbuch.at besteht jetzt darüber hinaus die Möglichkeit, ohne vorherigen Download von Dateien in allen Kapiteln nach Begriffen und Definitionen zu suchen. Das ermöglicht auch eine einfachere Nutzung mit mobilen Endgeräten, z. B. während des Einkaufs. Die Webseite bietet zusätzlich Informationen zur Arbeit der Codexkommission, einen Newsletter für Änderungen sowie "Häufige Fragen und Antworten" (FAQ), die laufend ergänzt und erweitert werden. "Ich freue mich, dass wir Transparenz und Information im Lebensmittelbereich damit weiter ausbauen können", so Minister Stöger weiter.

Beim Thema Lebensmittelsicherheit und Ernährung spielen Codexkommission und das Lebensmittelbuch eine wichtige Rolle. Die Codexkommission ist seit 60 Jahren gesetzlich dazu verpflichtet, das Gesundheitsministerium in Fragen des Lebensmittelrechts zu beraten. "Durch dieses neue, zeitgemäße Informationsangebot im Internet werden die Leistungen der Codexkommission einfach zugänglich und nutzbar gemacht. Ich hoffe, dass auch viele Konsumentinnen und Konsumenten diese moderne Lösung nutzen und sich umfassend informieren werden", ergänzte Dr. Michael Gartner, Geschäftsführer der LVA GmbH und Mitglied in verschiedenen Codex-Unterkommissionen.

Bereits 1891 wurde eine wissenschaftliche Kommission eingerichtet, deren Ziel die Ausarbeitung eines Österreichischen Lebensmittelbuchs war. Die Codexkommission besteht heute aus 130 Expertinnen und Experten aus Behörden, Wirtschaft, Landwirtschaft, Verbraucherschutzorganisationen, der Wissenschaft und anderen relevanten Bereichen. Ihr Ziel: Gesundheits- und Verbraucherschutz auf hohem Niveau, Rechtssicherheit und ein strukturierter Austausch unter Sachverständigen.

Über die LVA:

Die LVA GmbH ist das führende private Kompetenzzentrum für Lebensmittelsicherheit in Österreich. Sie ist Gutachter und Ratgeber in Lebensmittelanalytik und -technologie und im Lebensmittelrecht (Österreich und EU). Praktische Hilfestellung leistet sie als Wegweiser in Codexfragen sowie bei der Interpretation und Vollziehung von Vorschriften für die Lebensmittelwirtschaft. Durch die hohe Qualität der Dienstleistung und das starke Vertrauen in das exzellente Know-how ist die LVA GmbH national und international als Partner der Lebensmittelwirtschaft anerkannt.

Die Geschäftsfelder der LVA Gruppe sind umfangreich und werden vom einem SpezialistInnenteam von rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut: Die Prüfstelle, in der Labor- und Analytik-sowie Gutachterkompetenz gebündelt sind, bearbeitet rund 45.000 Proben pro Jahr in verschiedenen Bereichen von Pestizidanalytik über Getränke bis zu Kosmetika. Als Zertifizierungsstelle werden Inspektionen, Zertifizierungen und Audits durchgeführt. Die LVA Lebensmittelversuchsanstalt vermittelt mit internationalen Spitzenvortragenden Wissen und Top-Know-how an die Fachöffentlichkeit und ist Technologie-Netzwerk-Partner in Gremien vom Codex bis zur EU-Generaldirektion Forschung. Die LVA Consult GmbH bietet Beratung von PR bis zu Risiko- und Krisenkommunikation, Lebensmittelkunde, -technologie und -recht sowie Unternehmensberatung an.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Fabian Fußeis
Tel.: +43/1/71100-4505
fabian.fusseis@bmg.gv.at

LVA:
LVA Consult GmbH
DI Oskar Wawschinek, MAS MBA
Mobil: +43/664/545 63 50
oskar.wawschinek@lva.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007