VP-Aichinger: Keine Politik uralt für Mariahilfer Straße neu

Wien (OTS) - "Keine Mitbestimmung der Anrainer, keine Einbindung von Wirtschaftskammer, Experten und Opposition und jetzt streiten auch noch die Bezirkspolitiker von SPÖ und den Grünen vor laufender Kamera wie Kinder in der Sandkiste. Wie viel will die Stadtregierung den Bürgerinnen und Bürgern noch zumuten", fragt sich der Klubobmann der ÖVP Wien Fritz Aichinger angesichts des peinlichen Schauspiels in Wien Heute.

Fritz Aichinger: "Die Farce rund um die geplante Neugestaltung der Mariahilfer Straße geht in die nächste Runde. Anstatt die Bürgerinnen und Bürger beider Bezirke zu befragen, ob sie in der Mariahilfer Straße eine Fußgängerzone wollen oder nicht, dürfen nur ausgewählte Anrainer über Querungsmöglichkeiten befinden. Doch nicht einmal bezüglich dieser Minibefragung gibt es Einhelligkeit. Nachdem wochenlang an den Fragen gefeilt wurde, will der grüne Bezirksvorsteher Blimlinger nun auf einmal die Wirtschaftstreibenden einbeziehen, was seine SP Kollegin Kaufmann aber ablehnt. Sogar über den Termin des Aussendens wird öffentlich gestritten. Wen wundert es, dass die Politikverdrossenheit in dieser Stadt steigt."

"Erfreulich ist aber, dass die Wirtschaftskammer Wien nun Nägeln mit Köpfen macht und alle Unternehmer in beiden Bezirken befragt, was sie von einer Fußgängerzone halten. Die ÖVP Wien hat bereits vor rund einem Jahr alle Haushalte in beiden Bezirken angeschrieben, damals waren 63% gegen die Fußgängerzonen-Variante. Anstatt über die Menschen drüberzufahren sollte vor weiteren Planungsschritten die Bevölkerung in Mariahilf und in Neubau befragt werden, ob sie mit dem Status quo zufrieden sind oder eine Fußgängerzone wollen. Mit Politik uralt bekommt man definitiv keine Mariahilfer Straße neu", so Aichinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001