Korosec: Pflege-Regress in ganz Österreich abschaffen! Bei Pflege-Struktur-Reform endlich Gas geben!

Sozialminister hat andere Arbeit, als in Kärnten Wahlkampf zu betreiben!

Wien (OTS) - "Gleich vorweg: Freilich teile ich den heutigen Aufruf der Kärntner SPÖ gemeinsam mit Sozialminister Hundstorfer, dass der Pflege-Regress in Kärnten sofort abgeschafft werden muss - dies ist eine aufrechte und drängende Forderung des ÖVP-Seniorenbundes. Allerdings gilt dies auch für die Steiermark - und 'seltsamer Weise' findet eine ebensolche Pressekonferenz des Sozialministers gemeinsam mit dem steirischen SPÖ-Chef nicht statt. Man erkennt die Absicht und ist verstimmt: Hier geht es schon um Wahlkampf, statt um echte Lösungsorientierung. Dabei hätte der Sozialminister im Pflege-Bereich genügend Arbeit bis zum Herbst-Wahltag zu erledigen", erklärt LAbg. Ingrid Korosec, Bundesobmann-Stellvertreterin des Österreichischen Seniorenbundes und Landesvorsitzende des Wiener Seniorenbundes.

"Kurz vor Weihnachten hat der zuständige Minister nach ewig langer Verzögerung endlich seine Pläne zur für 2012 versprochenen Pflege-Struktur-Reform vorgelegt. Leider nur in Form von Überschriften. Unsere Forderung bleibt: Noch vor dem Herbst-Wahltag haben konkrete und ernst gemeinte Strukturreformen im Pflegebereich zu beginnen. Weg von der Sozialhilfe-Logik hin zu einem echten steuerfinanzierten Pflegefonds, hin zu bundeseinheitlichen Qualitätskriterien und Kostensätzen. Wir verlangen von jedem einzelnen Regierungsmitglied, dass bis zum Wahltag im Herbst mit ganzer Kraft für dieses Land und seine Menschen gearbeitet wird. Das verlangen wir somit logischerweise auch vom Sozialminister", fordert Korosec den zuständigen Minister auf, den bisher vagen Ankündigungen konkrete Umsetzungs-Verhandlungen unter Einbindung der Seniorinnen und Senioren endlich folgen zu lassen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
stv. Generalsekretärin Susanne Walpitscheker
Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001