FPÖ-Strache: Stronach wird große Enttäuschung für seine Wähler

Wien (OTS) - "Ich warne eindringlich davor, auf die Schalmeienklänge des Frank Stronach hereinzufallen", sagte der freiheitliche Bundesparteiobmann HC Strache. Bis jetzt habe Stronach nichts anderes getan, als das Parteiprogramm der FPÖ zu kopieren und von dubiosen "Werten" zu sprechen, ohne diese freilich näher zu erläutern, so Strache.

Stronach wolle laut eigener Angaben "dem Land dienen", will aber weder selbst in den Nationalrat, noch in eine Bundesregierung, so Strache. "Wenn Stronach aber keinerlei Ämter annehmen will, wie will er dann Österreich verändern?" Keine Ämter habe Stronach auch heute schon, ohne dass er einen nennenswerten Beitrag zur positiven Veränderung Österreichs geleistet habe, so Strache. "Ich habe großen Respekt vor den wirtschaftlichen Leistungen Stronachs in Kanada. In Österreich hat er allerdings von der Wiener Austria, über die Österreichische Bundesliga bis hin zum Magna Racino ein Millionenprojekt nach dem anderen in den Sand gesetzt", so Strache, der betonte, dass ein international erfolgreicher Geschäftsmann nicht zwingend auch ein guter Politiker sein muss.

"Wer glaubt sich mit seinem Geld alles kaufen zu können, wird von den Österreichern die entsprechende Antwort bekommen", ist sich Strache sicher, denn das personelle Angebot, das Stronach dem Wähler liefere, sei unter jeder Kritik. Politische Wanderpokale, wie ein Herr Lugar oder fehlgeleitete Hinterbänkler wie ein Gerhard Köfer seien keine Alternative zu einer seriösen Politik mit Herz und Hirn, wie sie die FPÖ anbiete, betonte Strache. "Es hat schon einige Glücksritter in der österreichischen Parteienlandschaft gegeben, die allesamt gescheitert sind", erinnerte Strache an das Liberale Forum, die Liste Fritz oder EU-Clown Hans-Peter Martin, die alle letztendlich das Vertrauen ihrer Wähler verraten haben. "Bei Stronach wird das nicht anders sein", so Strache, der die Sympathisanten Stronachs aufforderte, sich auf das freiheitliche Original zu verlassen und nicht die billige Kopie zu wählen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004