Bezirksmuseum 23: Gemälde von Christine Schachenmann

Bis 2. März: Kunstwerke aus der Zeit von 1962 bis 2013

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Liesing (23., Canavesegasse 24) zeigt von Freitag, 1. Februar, bis Samstag, 2. März, in einer Sonder-Ausstellung einen repräsentativen Querschnitt durch das Schaffen der Malerin Christine Schachenmann. Die Vernissage am Freitag, 1. Februar, beginnt um 19.00 Uhr (Eintritt frei). Das Publikum sieht Bilder aus der Zeit von 1962 bis 2013. Die 1940 in der Schweiz geborene Künstlerin zog es nach Wien, wo sie in der Meisterklasse von Wolfgang Hutter (1966 - 1969) studierte. Von expressiven Gemälden ausgehend, verlagerte sich das Wirken der Malerin zum Phantastischen Realismus und mündete später in einem Neuen Realismus, der doch stark im Zeichen der Phantasie steht. Zu bewundern sind Eitempera-/Ölgemälde sowie Aquarelle und Holzschnitte. Zeichnungen (Bleistift und Buntstift) runden die Werkeschau der bereits seit 1974 ständig in Wien lebenden und arbeitenden Malerin ab. Aufsuchen kann man die Ausstellung jeweils Samstag (9.00 bis 12.00 Uhr), Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und Mittwoch (9.00 bis 12.00). Der Zutritt ist kostenlos. Information: Telefon 869 88 96 (tlw. Anrufbeantworter).

Tipp für 15. Februar: Lesung "Das erste Großflugzeug"

Am Freitag, 15. Februar, liest der Wissenschaftskommunikator und Buchautor Robert Krickl im Bezirksmuseum Liesing aus dem Band "Das erste Großflugzeug made in Austria (Die Flugzeuge der 'Avis' Flugzeug- und Autowerke)". Wer an der Geschichte der heimischen Luftfahrt interessiert ist, erhält von einem Kenner ab 19.00 Uhr umfassende Erklärungen. Der Eintritt ist gratis. Das Werk von Robert Krickl ist im "Verlag Brüder Hollinek" erschienen. Informationen dazu: www.avis-werke.at. Fragen zu allen Veranstaltungen im Museum in der Canavesegasse 24 beantwortet der ehrenamtlich tätige Leiter, Maximilian Stony, gerne per E-Mail: bm1230@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

o Kunstmalerin Christine Schachenmann: http://members.aon.at/schachenmann/lebenslauf.html o Buchautor Robert Krickl: www.r-krickl.com o Bezirksmuseum Liesing: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003