ÖSTERREICH-Umfrage: ÖVP legt bei Sonntagsfrage zu, schließt zu SPÖ auf

Team Stronach fällt unter zehn Prozent, leichte Gewinne für FPÖ

Wien (OTS) - Das Ja zur Wehrpflicht am vergangenen Sonntag hat der ÖVP offensichtlich einen Aufschwung gebracht. Das zeigt die erste ÖSTERREICH-Umfrage nach der Volksbefragung (Gallup, 400 Befragte, Zeitraum: 23.-25. Jänner).

Die ÖVP kann demnach um zwei Prozentpunkte gegenüber der Befragung vor zwei Wochen zulegen und liegt nun bei 25 Prozent. Sie kommt damit erstmals wieder der SPÖ bedrohlich nahe, die ein Prozent verliert und nun mit 27 Prozent der Stimmen rechnen darf, wenn am morgigen Sonntag Nationalratswahl wäre.

Zulegen können neben der ÖVP auch die Wehrpflicht-Befürworter von der FPÖ. Die Strache-Partei kommt auf 21 Prozent (plus 1%). Leichte Verluste gibt es für die Grünen (minus 1% auf 13 Prozent), aber auch für das Team Stronach. Die Wahlgruppierung des Austro-Milliardärs fällt erstmals wieder unter die 10-Prozent-Marke und kann nur mehr mit 9 Prozent der Stimmen rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001