Pröll: Landesliste der VP NÖ ist Zeichen für Klarheit, Offenheit und Verlässlichkeit

Starkes Team, dem es nicht egal ist, wie es mit unserem Bundesland weitergeht und mit Niederösterreich tief verbunden ist

St. Pölten (OTS/NÖI) - Die Landesliste der Volkspartei Niederösterreich für die bevorstehende Landtagswahl am 3. März stehe ganz im Zeichen von "Klarheit, Offenheit und Verlässlichkeit", betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Rahmen ihrer Präsentation. "Auf der einen Seite erfolgte der Beschluss im Landesparteivorstand einstimmig, auf der anderen Seite ist die Landesliste ein attraktives Angebot an die Landsleute", betonte der Landeshauptmann. So seien die 35 Kandidaten des "Teams Niederösterreich" ein Querschnitt durch alle gesellschaftlichen Bereiche im Land. Pröll: "Alle gemeinsam sind sie verankert in allen Regionen, vertreten in allen Berufen, erfolgreich in ihren Tätigkeiten und stark im Einsatz für jene, die unsere Hilfe und Unterstützung brauchen. Sie alle sind Teil des blau-gelben Weges, der Niederösterreich über die Jahre und Jahrzehnte so erfolgreich gemacht hat. Und sie alle machen das aus Liebe zum Land und nicht wie bei anderen, wegen des schnellen Geldes wegen."

Neben der Regierungsmannschaft um Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll befinden sich unter anderem folgende Kandidatinnen und Kandidaten auf der Landesliste: Für Soziales, Freiwilligkeit und Integration stehen etwa Monika Thurner, als Mitarbeiterin der SOMA Niederösterreich, Peter Höckner als Vertreter einer großen Freiwilligengruppe sowie Selfet Yilmaz als Mitglied des Vereins ATIB. Für Offenheit, Regionalität und Heimatverbundenheit stehen Johanna Lütgendorf, die im Gemeinderat in Hinterbrühl für eine Unabhängige Bürgerliste arbeitet, Elisabeth Hirschbüchler als Bundesweinkönigin und Botschafterin der Kulinarik, Katharina Pirchner als AHS-Lehrerin und Gattin von Wolfram Pirchner sowie Maria Forstner als Obfrau der Dorf-und Stadterneuerung. Als Signal für Sport, Jugend und Dynamik sind etwa Peter Brandl, erfolgreicher Sportler beim SKN St. Pölten, Bettina Rausch, Obfrau der Jungen ÖVP oder Verena Hainzl als Landesleiterin der Landjugend vertreten.

"Im Unterschied zu anderen Parteien hat jede Kandidatin und jeder Kandidat in den Wahlkreisen die gleiche Chance. Bei uns in der Volkspartei entscheidet nämlich nicht das Parteigremium, wer in den Landtag einzieht, bei uns entscheiden das die Wählerinnen und Wähler mit ihrer Vorzugsstimme", verwies der Landeshauptmann auf die insgesamt 350 starken Kandidatinnen und Kandidaten im gesamten Bundesland, die in den Wahlkreisen am 3. März persönlich gewählt werden können.

Besonders stolz sei der Landeshauptmann, dass die Hälfte aller Kandidaten auf der Landesliste der Volkspartei Niederösterreich Frauen seien und rund drei Viertel von allen 350 Kandidatinnen und Kandidaten neu dabei seien. "Das ist ein starkes und kompetentes Team, dem es nicht egal ist, wie es mit unserem Bundesland weitergeht und mit Niederösterreich tief verbunden ist", so Landeshauptmann Pröll.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse

Tel.: 02742/9020 DW 140
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002