Grüne Wien/Ellensohn: Wiener Volksbefragung zur Daseinsvorsorge kommt gerade recht

Wien (OTS) - Als "dringend notwendig und aktueller denn je" bezeichnet der Klubobmann der Grünen Wien, David Ellensohn, die Frage zum Erhalt der kommunalen Dienstleistungen bei der kommenden Wiener Volksbefragung im März. "Die öffentlichen Betriebe gehören uns allen. Wenn wir selbst darüber entscheiden wollen, was mit unserem Wasser, unseren Öffis oder unserer Energieversorgung passiert, dann dürfen wir diese Dienstleistungen nicht in die Hand jener geben, die unternehmerischen Profit vor den Nutzen für Alle stellen", betont Ellensohn.

Eine neue EU-Richtlinie droht, das Wasser aus dem Besitz der Kommunen in die Hand von internationalen Konzernen zu drängen. Die Versorgungssicherheit würde damit bedroht und die Qualität des Wassers gefährdet werden. "Wir wollen nicht, dass wir gezwungen werden, unser Wasser auf den Markt zu werfen. Bei der Volksbefragung im März werden wir die Wienerinnen und Wiener fragen, ob sie das auch so sehen", so Ellensohn abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003