Stöger, Scheele und Ruso präsentieren "Richtig essen von Anfang an!"

Ernährungsworkshops für Schwangere und Familien mit Babys in ganz Niederösterreich

St. Pölten (OTS/SPI) - Ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung sind Grundlagen für einen gesunden Lebensstil. Gesundheitsminister Alois Stöger und Niederösterreichs Gesundheitslandesrätin Karin Scheele wollen dieses Gesundheitsbewusstsein so früh wie möglich, bereits bei den Kleinsten unserer Gesellschaft, verankern. Beide setzen daher einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen. Mit dem Projekt "Richtig essen von Anfang an!" präsentieren sie nun, gemeinsam mit Projektleiterin Petra Ruso, ein weiteres Angebot speziell für Schwangere und Familien mit Babys in ganz Niederösterreich.

Mit dem Beschluss des "Nationalen Aktionsplans Ernährung" im Jänner 2011 hat Gesundheitsminister Alois Stöger bereits wesentliches Augenmerk auf die Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten der österreichischen Bevölkerung gelenkt. Für ihn ist klar: "Ernährung ist die erste Medizin. Wir müssen bei den Kindern und Jugendlichen beginnen, wenn wir eine Trendwende in der Ernährung schaffen wollen." Eine Maßnahme des Aktionsplans ist die österreichweite Initiative "Unser Schulbuffet". Stöger zieht hier eine erfreuliche Zwischenbilanz: "Durch diese Initiative, mit der wir das Angebot unserer Schulbuffets besser machen, erreichen wir schon fast 150.000 Schülerinnen und Schüler. Nach nur einem Jahr seit Start der Initiative ist das ein überwältigender Erfolg!" Ein Erfolg, den er auch dem Projekt "Richtig essen von Anfang an! - in Niederösterreich" wünscht. Gesundheitsminister Stöger sieht damit einen weiteren Schritt auf dem Weg zu mehr Ernährungsbewusstsein umgesetzt: "Mit den Workshops können wir Eltern einfache und klare Informationen mit auf den Weg geben, die leicht in die Praxis umzusetzen sind."

Für Gesundheitslandesrätin Karin Scheele, die vor wenigen Tagen den ersten Niederösterreichischen Kinder- und Jugendgesundheitsbericht präsentierte, ist es wichtig, den Jungfamilien in Niederösterreich unterstützend und vor allem motivierend zur Seite zu stehen. Denn, so Landesrätin Scheele: "Die Ernährung der Mutter prägt die Geschmacksvorlieben eines Kindes bereits in der Schwangerschaft und der Stillzeit. In der Beikostzeit werden dann langsam weitere Lebensmittel entdeckt. In dieser Zeit werden wichtige Weichenstellungen für das Ernährungsverhalten gesetzt. Mit Richtig essen von Anfang an, wollen wir den gesunden Start ins Leben unterstützen." Umso mehr zeigt sich Scheele erfreut, dass das Angebot nun erweitert werden konnte. Sie berichtet: "In den Workshops seit November 2011 geht es darum, was Schwangere zur optimalen Entwicklung des Ungeborenen beitragen können. Damit konnten wir in 103 Veranstaltungsorten über 140 Workshops abhalten und haben 420 Schwangere erreicht." Gleichzeitig gibt Scheele auch den Startschuss für die nun zusätzlich angebotenen Workshops "Ernährung in der Stillzeit und im Beikostalter". "Geplant sind", so Gesundheitslandesrätin Scheele, "etwa 70 Workshops in Eltern-Kind-Zentren. Es gibt bereits Anmeldungen und ich appelliere an alle Jungfamilien dieses Angebot zu nutzen. Natürlich können gerne auch Partner und Kinder mitkommen. Familien mit Migrationshintergrund sind herzlich willkommen und bei sprachlichen Barrieren wird sich um Übersetzung in die jeweilige Sprache bemüht!"

Für Projektleiterin Petra Ruso, Geschäftsführerin der mit der Umsetzung betrauten Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung (ARGEF GmbH), konnte sich "Richtig essen von Anfang an!" bereits einen sehr guten Namen im Land und bei den Müttern in Niederösterreich erarbeiten. Sehr zu Recht, denn so Petra Ruso: "Die Workshops werden von Expertinnen und Experten, wie ErnährungswissenschaftlerInnen, DiätologInnen, ÄrztInnen oder Hebammen, welche vorab eine Schulung absolviert haben, geleitet. Sie alle arbeiten auf dem neuesten Stand der Wissenschaft." Darüber hinaus gleicht keiner der etwa dreistündigen Kurse dem anderen." "Individualität", so Ruso, "wird groß geschrieben. Die Vortragenden machen sich die unterschiedlichen Bedürfnisse der Jungeltern zur eigenen Aufgabe." Wichtig ist Projektleiterin Petra Ruso nicht nur die hohe Qualität der kostenlosen Workshops, sondern auch der niederschwellige Zugang und das praxisnahe Angebot direkt in Wohnortnähe. Umso mehr plädiert auch Petra Ruso sich rasch anzumelden: "Die Workshops sind kostenlos und daher auch gerade für einkommensschwächere Familien eine gute Gelegenheit sich über das richtige Essen für sich und ihr Kind zu informieren. Das Gelernte hält sicher nicht für die Ewigkeit, aber es beeinflusst die Essgewohnheiten und die Lebensqualität absolut positiv."

"Richtig essen von Anfang an!" wurde ins Leben gerufen von der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES), dem Bundesministerium für Gesundheit sowie dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.
"Richtig essen von Anfang an! - Niederösterreich" wird von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (NÖGKK) initiiert und ist eine Maßnahme der österreichweiten Vorsorgestrategie, finanziert aus den Mitteln der Bundesgesundheitsagentur. Umgesetzt und durchgeführt wird das Projekt von der Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung (ARGEF GmbH).

Rückfragen & Kontakt:

Büro LRin Scheele
Christoph Ertl
Pressereferent LRin Mag.a Karin Scheele
Tel.: 0664/ 10 34 340

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003