Tägliche Turnstunde bringt der österreichischen Wirtschaft 1,9 Milliarden!

Nach aktueller Studie würde die Einführung der täglichen Turnstunde den Bruttoproduktionswert langfristig um 1,9 Mrd. Euro erhöhen.

Wien (OTS) - Die Österr. Bundes-Sportorganisation lädt am 25. Jänner 2013 um 11 Uhr in die Champions Sports Bar des Vienna Marriott Hotel zur Pressekonferenz ein. SportsEconAustria-GF Dr. Christian Helmenstein wird anhand einer brandneuen, noch unveröffentlichten Studie zeigen, welch großer Wirtschaftsfaktor der Sport ist und welche positiven wirtschaftlichen Folgen die tägliche Turnstunde hätte.

Demnach würde der totale Effekt langfirstig auf den Bruttoproduktionswert in Österreich ein Plus von 1,9 Mrd. Euro, für die Bruttowertschöpfung 1,1 Mrd bringen. Ausgedrückt in Arbeitsplätzen bedeutet dies kurzfristig eine Steigerung von rund 6.500 Personen, langfristig von 25.900 Personen.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen BSO-Präsident Dr. Peter Wittmann, BSO-Vizepräsident KR Peter Kleinmann, SportsEconAustria-GF Dr. Christian Helmenstein sowie der Geschäftsführer des Verbandes der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs (VSSÖ), Mag. Michael Nendwich, zur Verfügung.

Wir danken schon jetzt für Ihre Anmeldung unter presse@bso.or.at!

BSO-Pressekonferenz im Hotel Marriott

Brandaktuelle Studie belegt: Tägliche Turnstunde bringt der
österreichischen Wirtschaft viel Geld

Datum: 25.1.2013, um 11:00 Uhr

Ort:
Champions Sports Bar Vienna Marriott Hotel
Parkring 12a, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO)
Mag. Barbara Spindler
Geschäftsführerin
Tel.: +43 / 1 / 504 44 55
presse@bso.or.at
www.bso.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSO0001