FP-Mahdalik: Parkplatzsituation durch schlappe Schneeräumung prekär

Berechtigte Beschwerden der Autofahrer häufen sich

Wien (OTS) - Die Stadt Wien hält es offenbar nicht für notwendig, die Parkflächen in Wien vom Schnee zu räumen, meint der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. So werden tausende Parkplätze in Wien blockiert, während mit Kurzparkzonen und Parkpickerl weiter volle Länge abkassiert wird. Auf Plusgrade zu warten ist zu wenig, kostet die Schneeräumung dem Wiener Steuerzahler doch jährlich rund 33 Mio. Euro. Da dürfen sich die Autofahrer, die per anno nur aus dem Titel der Parkraumbewirtschaftung 180 Mio. Euro in die Stadtkassa spülen auch eine ordentliche Räumung von Straßen und Parkflächen erwarten, meint Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001