Penzing: Ende der Gemälde-Schau "Wo der Wein grünt"

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Penzing (14., Penzinger Straße 59) läuft seit November 2012 eine gut besuchte Ausstellung mit Arbeiten des Wiener Malers und Zeichners Christian Bühringer. Jetzt geht die Bilder-Schau mit dem Titel "Wo der Wein grünt" zu Ende: Nur mehr am Mittwoch, 23. Jänner (von 17.00 bis 19.00 Uhr) und am Sonntag, 27. Jänner (von 10.00 bis 12.00 Uhr) kann man die hübsch gestalteten Bleistift-Zeichnungen und Aquarelle betrachten. Wer Kellergassen, Heurigenlokale und andere Motive rund um den Rebensaft mag, kommt bei der Ausstellung voll auf seine Kosten. Vervollständigt wird der weinselige Bilderreigen durch Darstellungen von Gotteshäusern und sonstigen imposanten Gebäuden. Christian Bühringer, geboren 1975, ist im Hauptberuf als Jurist tätig. Fernab der nüchternen Paragraphen-Welt gibt sich der Rechtskundige mit Begeisterung dem kreativen Schaffen hin. Vielfache positive Reaktionen von Kunstfreunden sprechen für die Qualität von Bühringers Werken. Die Schau ist gratis zu besichtigen. Informationen zu dieser Ausstellung sind beim ehrenamtlich tätigen Bezirkshistoriker-Team (Leitung: Karl Koller) unter der Rufnummer 897 28 52 (teils Anrufbeantworter) einzuholen. Die E-Mail-Adresse des Museums heißt bm1140@bezirksmuseum.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Penzing: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003