AVISO: "Walk of shame": "Jetzt Zeichen setzen" Bündnis morgen mit Aktion vor Austrian Hotels

Hofburgbetreibergesellschaft soll zur Umsetzung ihres Beschlusses bewegt werden - Gesamte Woche Aktionen vor allen Gesellschaftern

Wien (OTS) - Nach der letztjährigen Absage des WKR-Balles vonseiten der Hofburg-Betreibergesellschaft (u.a. die Hotels Intercontinental & Sacher) findet der Ball heuer unter neuem Namen abermals statt. Wieder werden sich hunderte Rechtsextreme aus ganz Europa in einem der repräsentativsten Prunkräume unserer Republik vernetzen können. Wir fordern die Hofburg Gesellschafter daher auf ihren eigen Beschluss des Vorjahres auch umzusetzen, und damit aktiv gegen Rechtsextremismus aufzutreten. Für europaweite rechtsextreme Vernetzungstreffen darf es keinen Platz in der Hofburg geben!

Letzte Woche wurde der "Walk of shame" der Hofburg Gesellschafter am Mittwoch vor dem Hotel Sacher gestartet. Diese Woche werden alle restlichen Miteigentümer der Hofburg auf ihre indirekte Unterstützung rechtsextremer Umtriebe aufmerksam gemacht. Morgen organisiert das "Jetzt Zeichen setzen" Bündnis eine Informationskundgebung vor der Austrian Hotels Betriebs GmbH. Die Gäste sollen rund um die skandalösen, rechtsextremen Ausmaße des Akademikerballes aufgeklärt werden.

Zeit: 22. Jänner, 9:30 Uhr
Ort: Austrian Hotels Betriebs Gmbh, Heßgasse 7, 1010 Wien
Mehr Informationen zum Bündnis "Jetzt Zeichen setzen" finden Sie unter: www.jetztzeichensetzen.at

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Punz (SJÖ) - 06604616494
Georg Prack (Grüne Wien) - 0650 7383930
kontakt@jetztzeichensetzen.at
www.jetztzeichensetzen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001