Stronach/Lugar - Darabos soll Reformen umsetzen, nicht zurücktreten

Wien (OTS) - "Wenn ein Minister Reformen anregt und Ideen vorlegt, darf er nicht zum Rücktritt gezwungen werden, weil die Reformen abgelehnt werden. Damit würde nur Stillstand einzementiert, statt Veränderungen zu ermöglichen", erklärt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. Nun müsse die Regierung Reformvorschläge für das Bundesheer vorlegen. "Erst, wenn Darabos diese nicht umsetzt, muss er gehen", so Lugar. Er kündigt an: "Das Team Stronach wird die Reformarbeit von SPÖ und ÖVP unterstützen und die nötigen Schritte für eine Heeresreform einmahnen!"

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001