Zugkollision in Wien Penzing - Mehrere Verletzte

Zwei Zuggarnituren frontal zusammengestoßen

Wien (OTS) - In Wien-Penzing sind am Montag gegen 8.45 Uhr aus unbekannter Ursache zwei Schnellbahnzüge frontal zusammengestoßen. Bei der Kollision wurden nach Angaben der Wiener Berufsfeuerwehr fünf Menschen schwer sowie mehrere leicht verletzt. Laut derzeitigem Stand sind alle Unglücksopfer bereits befreit. Es sind rund 70 Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr und 10 Rettungsfahrzeuge, vier Notarztfahrzeuge sowie der Katastrophenzug der Rettung in Einsatz, welcher noch bis Mittag dauern könnte.

Aufgrund dessen sind laut ÖBB die Strecken zwischen Wien Westbahnhof und Wien Hütteldorf sowie zwischen Wien Hütteldorf und Wien Breitensee unterbrochen. Nähere Informationen finden Sie auf www.oebb.at. Die Fahrausweise der ÖBB gelten derzeit auch für die Wiener Linien.

Rückfragen & Kontakt:

Magistratsabteilung 68
Feuerwehr und Katastrophenschutz
Gerald Schimpf
Mobil: 0676 8118 68122
E-Mail: pressestelle@ma68.wien.gv.at

Berufsrettung Wien (MA 70)
Claudia Gigler
Telefon: 0676/8118 70070
E-Mail: claudia.gigler@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006