FP-Mahdalik ad MfG-HDIuBMX: Das war nicht die Frage

Teile des Personals waren leider überfordert

Wien (OTS) - Der Capo der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten -Hauptgruppe IV mit der elendslangen Abkürzung - scheint in seiner (selbst)gerechten Empörung über die FPÖ-Kritik an den Wiener Linien überlesen zu haben, dass lediglich "Teile des Personals" angesprochen waren. Durch diese wurden nämlich all jene Mitarbeiter in Misskredit gebracht, die auch unter schwierigsten Bedingungen vorbildlich ihren Dienst versehen, erklärt dazu FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. Wiener Linien und Gewerkschaft sollen die berechtigten Beanstandungen der Fahrgäste daher ernst nehmen und weiteren Imageschaden von den öffentlichen Verkehrsmitteln abhalten. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0011