"KURIER": Wiener Philharmoniker zeichneten NS-Kriegsverbrecher aus.

Wiener Philharmoniker

Wien (OTS) - Neues in der Debatte um die Vergangenheit der Wiener Philharmoniker in der NS-Zeit: Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums des Orchesters im Jahr 1942 wurde auch der später in Nürnberg zum Tode verurteilte Kriegsverbrecher Arthur Seyß-Inquart mit dem Ehrenring ausgezeichnet. Das berichtet der KURIER in seiner Samstags-Ausgabe. Die Wiener Philharmoniker nehmen das zum Anlass, ihre Geschichte tiefergehend aufzuarbeiten. Am Montag sollen drei Historiker bestellt werden, die bis Ende März einen Bericht auf der Webseite des Orchesters veröffentlichen sollen. In der nächsten Versammlung der Musiker wird auch über mögliche Aberkennungen der umstrittenen Auszeichnungen debattiert werden.
Den vollständigen Bericht finden Sie unter www.kurier.at/kultur. Rückfragehinweis: 01-52100-0

Rückfragen & Kontakt:

KURIER, Innenpolitik
Tel.: (01) 52 100/2649
innenpolitik@kurier.at
www.kurier.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0001