OMV ad hoc: OMV verkauft Bevorratungsgeschäft

Wien (OTS) - OMV Aktiengesellschaft und Erdöllagergesellschaft m.b.H. (ELG) haben sich heute auf den Verkauf der Lagermanagementgesellschaft m.b.H. (LMG; eine 100%-ige Tochter von OMV Aktiengesellschaft) an ELG geeinigt. Über den Kaufpreis wurde beiderseitiges Stillschweigen vereinbart.

OMV - als Importeur von Öl- und Ölprodukten - ist gemäß den österreichischen gesetzlichen Anforderungen verpflichtet, die Verfügbarkeit von 25% der jährlichen Importe als Pflichtnotstandsreserve im Falle einer Krise sicherzustellen. LMG hält und verwaltet einen Großteil dieser strategischen Reserven, welcher derzeit rund 1 Mio Tonnen Rohöl-Einheiten* repräsentiert. Mit dieser Transaktion übernimmt ELG diesen Teil der Pflichtnotstandsreserve von OMV. ELG, die nationale, zentrale Bevorratungsgesellschaft, ist Dienstleister der Branche, um die Anforderungen des österreichischen Erdölbevorratungsgesetzes, welches im Einklang mit dem Bevorratungsregelwerk der Europäischen Union und der Internationalen Energieagentur steht, zu erfüllen. OMV wird mit Abschluss der Transaktion, der für Q1/13 erwartet wird und der Genehmigung der österreichischen Wettbewerbsbehörde bedarf, einen einmaligen positiven EBIT-Effekt von ca. EUR 440 Mio realisieren.

Diese Transaktion wird die Vergleichbarkeit des Raffinerie und Marketing (R&M) Bereichs mit den Mitbewerbern erhöhen, die meist entweder keine ähnlichen Bevorratungsverpflich-tungen haben oder die Lagerhaltung bereits ausgegliedert haben. Dieser Schritt steht im Einklang mit der Strategie von OMV, das R&M-Portfolio zu restrukturieren, um die Bilanzeffizienz zu verbessern.

* Eine Rohöl-Einheit ist im österreichischen Erdölbevorratungsgesetz definiert und entspricht ca. einem kg verfügbarem Rohöl oder einer entsprechenden Menge an raffinierten Produkten.

Hintergrundinformationen:
OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 34,05 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 29.800 im Jahr 2011 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven von OMV betrugen per Jahresende 2011 rund 1,13 Mrd boe, die Tagesproduktion belief sich auf rund 288.000 boe in 2011. Im Bereich Gas und Power hat OMV in 2011 in etwa 272 TWh Gas verkauft. OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 101 Mrd m3 im Jahr 2011. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 47 Mrd m3 jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22,3 Mio t und mit Ende 2011 über rund 4.500 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat OMV ihre Position weiter gestärkt.

Rückfragen & Kontakt:

OMV AG
Johannes Vetter
Tel.: +43 1 40440 21661
johannes.vetter@omv.com

Robert Lechner
Tel.: +43 1 40440 21472
E-Mail: robert.lechner@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001