Platter und Töchterle rufen zur Teilnahme an Volksbefragung auf

Innsbruck (OTS) - Landeshauptmann Günther Platter und Wissenschafts-und Forschungsminister Karlheinz Töchterle besuchten die Angelobung von 500 Rekruten in der Maria Theresien-Straße in Innsbruck. "Gerade in Tirol haben wir gute Erfahrungen mit dem bewährten System der Wehrpflicht gemacht. Viele der Katastropheneinsätze der vergangenen Jahre wären ohne den raschen und professionellen Einsatz von Grundwehrdienern nicht zu bewältigen gewesen", so beide Politiker unisono. Sie nutzten die Gelegenheit zu einem Wahlaufruf: "Wir appellieren an alle, am Sonntag zur Volksbefragung zu gehen. Denn nur wer hingeht, stimmt mit. Sonst entscheiden andere", so der Landeshauptmann

Gleichzeitig betonen beide die Wichtigkeit von Reformen: "Wir müssen die Leerläufe verringern und die Dienstzeit sinnvoller gestalten. Daher sprechen wir uns klar für einen attraktiveren Grundwehrdienst aus", so Platter. Minister Karlheinz Töchterle ergänzt: "Wir müssen den jungen Männern in der Ausbildung verstärkt Kompetenzen mitgeben, von denen sie nach ihrem Präsenzdienst profitieren. Durch neue Schwerpunkte, wie Sport, Ernährung oder Staatsbürgerkunde schaffen wir einen Mehrwert für den Einzelnen", hält der Wissenschaftsminister fest.

Fotodownload:
http://www.tiroler-vp.at/presse/pressefotos/medieninfos.html

Rückfragen & Kontakt:

presse@tiroler-vp.at
Mobil: 06648397868

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVT0001