"Der neue Mittwoch": Bis zu 601.000 beim Start von "Undercover Boss"

Infosendungen in ORF 2 ebenfalls sehr gut genutzt

Wien (OTS) - Bis zu 601.000 Zuseherinnen und Zuseher sahen gestern (16. Jänner 2013) um 21.05 Uhr die erste Folge der ORF-eins-Dokusoap "Undercover Boss". Im Schnitt waren 472.000 dabei, als Klaus Schierhackl, Vorstandsdirektor des Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Unternehmens ASFiNAG, im Unternehmen, dem er vorsteht, eine Woche lang undercover ging. Nächste Woche (23. Jänner, 21.05 Uhr, ORF eins) stellt sich Manfred Denner, Vorstand der Supermarktkette Merkur, der ORF-Herausforderung.

Erfolgreicher Sendeplatzstart im neuen Mittwoch von ORF eins auch für "Reiseckers Reisen" um 22.45 Uhr. Durchschnittlich 130.000 Zuseherinnen und Zusehern gingen mit dem Dokumentarfilmer Michael Reisecker in seinem umgebauten VW-Bus und mit Brillenkamera im Handgepäck in diesem Roadmovie-Teilstück zwischen Saalfelden, Zell am See und Mittersill auf Reisen.

Abgerundet wurde dieser erfolgreiche Tag im ORF mit einem "Runden Tisch" zum Thema "Berufsheer oder Wehrpflicht", der von durchschnittlich 448.000 Zuseherinnen und Zusehern verfolgt wurde (damit der erfolgreichste seit Februar 2012), einem "Weltjournal", das sich ebenfalls diesem Thema widmete (247.000 Zuseherinnen und Zusehern) und der "ZiB 2", die mit durchschnittlich 608.000 Nutzern reüssierte. "heute konkret" erzielte den Bestwert seit Beginn dieser Sendestrecke (durchschnittlich 570.000 Zuseherinnen und Zuseher) und auch "heute leben" wurde von nicht ganz 450.000 Seherinnen und Sehern genutzt, als ASFiNAG-Boss ("Undercover Boss") Klaus Schierhackl zu Gast im Studio war.

Erfreulich ist auch die konstante Performance von "Schladming - Die Weltmeisterstadt" bei einer durchschnittlichen Reichweite von 213.000. Erfolgreicher Auftakt zu diesem hochkarätigen ORF-eins-Abend mit durchwegs jungen eigen- bzw. auftragsproduzierten ORF-Formaten war das "Soko Donau"-Dakapo um 20.15 Uhr mit 558.000 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Alle Sendungen sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und zum Teil als Live-Stream zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007