Junge Grüne: Wir brauchen keine Wehrpflicht und kein Bundesheer

Junge Grüne empfehlen Stimme gegen Wehrpflicht - Die gewünschte Antwort fehlt jedoch: Bundesheer abschaffen

Wien (OTS) - Die Wehrpflicht gehört abgeschafft, sind sich die Jungen Grünen sicher. Der Zwangsdienst an der Waffe oder die Ausbeutung durch den Zivildienst sind unnötig und ungerecht. Die Volksbefragung entpuppt sich allerdings als Farce, denn das Militär an sich wird nicht in Frage gestellt.

"Ein Bundesheer bildet seine Soldaten nicht zum Sandsäcke schleppen und Schlammwälzen aus, sondern vor allem um bereit zu sein zu töten", meint Diana Witzani, Sprecherin der Jungen Grünen.

Gefahren an einem möglichen Berufsheer sieht sie viele. "Ein Bundesheer fördert autoritäre Strukturen, kann Waffennarren die Möglichkeit bieten staatlich legitimiert Kriegsfantasien auszuleben und ist aus feministischer Perspektive zu kritisieren", sagt Witzani.

Die Abschaffung der Wehrpflicht soll ein erster Schritt zur Abschaffung des Bundesheers sein. "Bis dahin muss ein Berufsheer strengen Auswahlkriterien und einer durchgehenden kritischen Beobachtung durch die Zivilgesellschaft unterliegen", fordert Witzani und ergänzt: "Die Teilnahme an EU-Battlegroups oder die Mitgliedschaft bei der NATO sind vehement abzulehnen. Eine starke parlamentarische Kontrolle und die dauerhafte Bekämpfung von Sexismus und Rechtsextremismus im Heer müssen Grundvoraussetzung sein".

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005