Psychisch Erkrankte zurück ins Arbeitsleben holen

Podiumsdiskussion im Haus der Industrie mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Gesundheitswesen

Wien (OTS) - Psychische Erkrankungen bilden die Hauptursache für Invalidität bzw. Arbeitsunfähigkeit bei den 15 bis 49jährigen in Österreich. Rund 54% der Neuzugänge zur Invaliditätspension - das sind mehr als 4.000 Personen jährlich - leiden unter einer psychischen Erkrankung. Zugleich wollen acht von zehn psychisch erkrankten Menschen wieder ins Berufsleben zurückkehren, wie eine aktuelle Studie von REiNTEGRA zeigt. Die zur Gänze von der Stadt Wien finanzierte gemeinnützige Gesellschaft, die sich seit mehr als 30 Jahren für die berufliche Reintegration psychisch Erkrankter einsetzt, bat daher gemeinsam mit der Industriellenvereinigung und dem Handelsverband am Mittwoch Abend namhafte Vertreter aus Wirtschaft, Politik und dem Gesundheitswesen zu einer Podiumsdiskussion im Haus der Industrie in Wien.

Unter dem Motto "Arbeiten im wirklichen Leben" diskutierten Mag. Stefan Brinskele, Geschäftsführer REiNTEGRA, Mag. Dominik Guggenberger, Geschäftsführer iSi, Dr. Michael Fembek, Abteilungsleiter für Soziales bei bauMax, Mag. Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung, BM Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Dr. Anna Vavrovsky, Academy for Value in Health und Univ.-Prof. Dr. Johannes Wancata, MedUniWien, Abteilung für Sozialpsychiatrie. Vor rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Wirtschaft, dem Gesundheits-und Sozialbereich wurde die Thematik anhand von aktuellen Entwicklungen, Studienergebnissen und Fallbeispielen aus Unternehmen beleuchtet.

REiNTEGRA ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die zu 90% dem Kuratorium für psychosoziale Dienste in Wien (PSD) - und damit der Stadt Wien - gehört. 10%-Miteigentümerin ist die Wirtschaftskammer Wien. Mehr Informationen über REiNTEGRA unter www.reintegra.at

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/3788

Rückfragen & Kontakt:

REiNTEGRA Pressestelle
Dr. Neureiter-PR
Tel: 01/924 60 87
E-Mail: agentur@neureiter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0003