EANS-News: Oberbank AG /

Linz, 17.1.2013 (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Geschäftszahlen/Bilanz/Ergebnisvorschau 2012

Oberbank erzielt 2012 weiteren Ergebnisanstieg

Nach den bisher vorliegenden Zahlen hat die Oberbank auch 2012 ein besonders gutes Ergebnis erzielt. Als Gründe dafür nennt Generaldirektor Franz Gasselsberger die wirtschaftliche und politische Unabhängigkeit der Oberbank, die Konzentration auf das klassische Bankgeschäft und die gute Risikosituation.

Jahresüberschuss voraussichtlich um 5 % verbessert
Der Konzernjahresüberschuss der Oberbank stieg 2012 vor Steuern um 5 % auf 132 Mio. Euro. Nach Steuern erwartet Gasselsberger, trotz der um 60 % höheren Steuerleistung, ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres. Gasselsberger: "Damit liegen wir, vor allem im mehrjährigen Vergleich, wesentlich besser als der Gesamtmarkt!"

Finanzierungsleistung deutlich über 11 Mrd. Euro
Wachstumstreiber bei den Krediten waren laut Gasselsberger einmal mehr die Investitionsfinanzierungen mit einem Anstieg um mehr als 5 % auf 6,4 Mrd. Euro. Weil sich auch die Privatfinanzierungen mit einem Zuwachs um 5 % auf 2,1 Mrd. Euro sehr gut entwickelt haben, stieg das gesamte Kreditvolumen um 3 % auf 11,3 Mrd. Euro.

Stärkste Regionalbank im Auslandsgeschäft
Eine unabhängige Studie bestätigt, dass die Oberbank im Auslandsgeschäft Österreichs stärkste Regionalbank ist. Im Auslandszahlungsverkehr und im Devisengeschäft liegt sie österreichweit an der 2. Stelle, in der geförderten Exportfinanzierung und im Dokumentengeschäft auf Rang 3.

Rekordzuwachs von 2 Mrd. Euro bei betreuten Kundenvermögen
Die gesamten betreuten Kundengelder der Oberbank stiegen 2012 auf 21,5 Mrd. Euro. Die Primäreinlagen konnten auf 11,6 Mrd. Euro gesteigert werden, das Volumen der Wertpapiere auf den Kundendepots stieg um 1,6 Mrd. Euro oder knapp 20 % auf fast 10 Mrd. Euro an.

Ausgezeichnete Liquidität
Mit den Kundeneinlagen und Mitteln der Kontrollbank verfügt die Oberbank über Refinanzierungsmittel von 12,6 Mrd. Euro. Damit refinanziert sie ihr gesamtes Kreditvolumen und hat darüber hinaus eine "Liquiditätsreserve" von 1,35 Mrd. Euro.

Kernkapital auf 11,84 % gestiegen
Die Kernkapitalquote der Oberbank ist in den letzten Jahren sukzessive gestiegen, zuletzt auf 11,84 %. Die Eigenmittelquote stieg 2012 auf 16,74 %. Damit erfüllt die Oberbank die strengeren Anforderungen von Basel III schon jetzt.

Fortsetzung der Filialexpansion, zwei Filialgründungen 2012
In Schweinfurt (Bayern) und in Wien-Wieden hat die Oberbank 2012 Filialen eröffnet, fünf weitere sind in Vorbereitung: drei in Wien, je eine in Tschechien und in Bayern. Damit führt die Oberbank dann 152 Filialen in fünf Ländern.

Ausblick 2013
Laut Gasselsberger steht Europa vor Jahren mit verhaltenem Wachstum. Er will aber nicht von einer Krise sprechen: " Ich gehe nicht von einem Wirtschaftscrash aus, aber von einem echten Aufschwung sind wir weit entfernt. Europa erlebt damit einen Anpassungsprozess, der wohl einige Jahre dauern wird." Die Stimmung bei vielen Unternehmen hat sich laut Gasselsberger seit den Maßnahmen der EZB im letzten Herbst deutlich gedreht und vieles deute darauf hin, dass die Krise im 1. Quartal 2013 ihren Tiefpunkt erreicht haben könnte. Gasselsberger erwartet, dass die niedrigen Zinsen auch 2013 und darüber hinaus das beherrschende Thema sein werden. Deshalb bezeichnet er Aktien als "eigentlich die einzige attraktive Anlagealternative und wohl die richtige Antwort auf das Umfeld der kommenden Jahre."

Ambitionierte Oberbank-Ziele für 2013
Wegen ihrer hervorragenden Kapitalausstattung und der besonders guten Liquidität kann die Oberbank für 2013 ein Neukreditvolumen von 2 Mrd. Euro planen. Die betreuten Kundenvermögen sollen um mehr als eine Mrd. Euro auf fast 23 Mrd. Euro steigern.
Insgesamt soll das hervorragende Ergebnis des Jahres 2012 auch 2013 wieder erreicht werden.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Oberbank AG Untere Donaulände 28 A-4020 Linz Telefon: +43(0)732/78 02-0 FAX: +43(0)732/78 58 10 Email: sek@oberbank.at WWW: www.oberbank.at Branche: Banken ISIN: AT0000625108, AT0000625132 Indizes: WBI Börsen: Geregelter Freiverkehr: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Oberbank AG
Mag. Frank Helmkamp
0043 / 732 / 7802 - 7247
frank.helmkamp@oberbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002