BZÖ-Dolinschek: Team Stronach verweigert Arbeit für das Land Kärnten

Köfer und Co. geht es nur um gut bezahlte Mandate

Klagenfurt (OTS) - "Das Team Stronach rund um Ex-SPÖ-Politiker Köfer hat sich mit seiner Ansage, nach der Wahl keinesfalls eine Koalition mit irgendeiner Partei eingehen zu wollen, selbst aus dem Spiel genommen und damit endgültig unwählbar gemacht. Diese Aussage ist der Beweis dafür, dass Köfer und seine übrigen Stronach-Jünger die Arbeit für das Land Kärnten und die Menschen verweigern", kritisiert der geschäftsführende Obmann des BZÖ Kärnten, NRAbg. Sigisbert Dolinschek.

Es gebe für die Kärntnerinnen und Kärntner keinen Grund mehr Team Stronach zu wählen, wenn dieses schon jetzt jede Zusammenarbeit ausschließe. "In Wahrheit geht es Köfer und Co. lediglich darum, gut bezahlte Mandats-Sessel zu erhaschen, es sich darauf bequem zu machen und nichts zu arbeiten", so Dolinschek.

"Das BZÖ mit Josef Bucher will im Unterschied zu den Arbeitsverweigerern vom Team Stronach Verantwortung übernehmen und nach dem FPK/ÖVP-Desaster wieder für Sauberkeit, Gerechtigkeit und Anständigkeit sorgen. Wir machen wieder Sachpolitik für die Kärntnerinnen und Kärntner", betont der geschäftsführende BZÖ Kärnten Obmann.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002