FPÖ: Strache weist Schönborn-Kritik an Inserat zurück

Bemerkenswerte Allianz zwischen Kirchenvertretern und Anarchisten

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache wies in seiner heutigen Pressekonferenz die Kritik von Kardinal Schönborn an einem freiheitlichen Inserat, in dem die dubiosen Vorgänge in der Votivkirche thematisiert werden und darauf hingewiesen wird, dass Asylbetrug Unrecht ist, entschieden zurück.

Strache verwies darauf, dass immer mehr Bürger und besonders Katholiken und andere Christen empört und enttäuscht sind über das Verhalten einzelner hochrangiger Kirchenvertreter hinsichtlich der völlig widerrechtlichen Besetzung der Votivkirche durch islamische Scheinasylanten, illegal Aufhältige und deutsche Berufs-Anarchisten und Berufs-Demonstranten, von denen die Besetzung organisiert worden ist. Gegen diese Entwürdigung eines sakralen Raums habe der Herr Kardinal offenbar nichts einzuwenden. Auch dass es sich beim Hungerstreik offenbar um einen reinen Schmäh handeln dürfte, da die Kirchenbesetzer unweit von der Votivkirche in einem Vereinslokal mit Essen versorgt würden und dort auch schlafen, störe Schönborn nicht im Mindesten.

Diese Allianz zwischen Kirchenvertretern und Anarchisten sei höchst bemerkenswert, so Strache weiter, der in diesem Zusammenhang auch auf die dahintersteckenden handfesten finanziellen Interessen verwies. So finanziere sich die Caritas zu 93 Prozent aus Steuergeld und zu 7 Prozent aus Spenden. Und gerade die Betreuung von Asylwerbern, die sich in weiterer Folge zu 80 Prozent als Asylmissbraucher herausstellen würden, sei eine der wichtigsten Haupteinnahmequellen der Caritas, da sie hier Gelder vom Staat lukrieren könne.

Viele Katholiken würden sich wirklich neue Hirten wünschen, meinte Strache. Schönborn und Co. würden sicher nicht die Meinung der Mehrheit der Christen vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005