ASFINAG: Hinter den Räumfahrzeugen ist es am sichersten

Räumung erfolgt in Staffeln von links nach rechts Richtung Pannenstreifen

Wien (OTS) - Angesichts der absoluten Rekord-Schneemassen ist es heute hinter den Schneepflügen der ASFINAG am sichersten - denn dort ist die Fahrbahn frisch geräumt und gesalzen! Geräumt wird bei der ASFINAG immer in Staffeln - zum Beispiel: zwei Fahrspuren, zwei versetzt hintereinander fahrende Räumfahrzeuge. "Der Schnee wird immer vom Mittelstreifen Richtung Pannenstreifen von der Straße geräumt", erklärt Heimo Maier-Farkas, Leiter der ASFINAG-Autobahnmeistereien. Der jeweils hinten fahrende Winterdienst-Lkw räumt die nach rechts geschobenen Schneemengen seines Vordermannes Richtung Fahrbahn-Außenseite auf den Pannenstreifen. Maier-Farkas appelliert an alle Verkehrsteilnehmer:
"Auch wenn die Räumfahrzeuge aus Sicherheitsgründen nicht mehr als maximal 50 km/h fahren, ist das Hinterherfahren bei Schneefall die sicherste Art von A nach B zu kommen". Österreichweit gibt es 160 Räumabschnitte. Das bedeutet, dass die Staffeln nach ihrem Abschnitt die Autobahn auch wieder verlassen und der Verkehr wieder schneller vorankommt.

Räumstaffeln NICHT überholen!

Die Staffeln zu überholen bringt bei den akut tief winterlichen Verhältnissen Risiken. Ein Großteil der ASFINAG Räumfahrzeuge ist sowohl mit einem Front- als auch mit einem Seitenpflug ausgestattet. Damit häufen sich bei der Räumung seitlich des Pfluges Schneemengen an. Diese zu überfahren kann zu extrem gefährlichen Situationen führen. Vom Schleudern bis hin zum Zusammenstoß mit dem 22 Tonnen schweren Räumfahrzeug reichen dann die möglichen Auswirkungen.

Die ASFINAG und der Winterdienst

  • 43 Autobahnmeistereien
  • 1.400 Mitarbeiter
  • 2.178 zu betreuende Kilometer
  • 36 zu betreuende Rastplätze
  • 89 zu betreuende Raststationen
  • 92.000 Tonnen Salzlagerkapazität
  • 500 Winterdienst-Einsatz-Fahrzeuge
  • 300 Glättemeldeanlagen entlang der Strecke
  • 280 Straßenwetterstationen

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Pressesprecherin für Wien, NÖ, Bgld
TEL: +43(0)50 108 17825
MOB: +43 664 60108 17825

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0003