Umweltschonend den Flecken an den Kragen gehen!

"die umweltberatung" hat die richtigen Tipps zur Fleckentfernung mit natürlichen Mitteln.

Wien (OTS) - Bälle, Gschnas, Kinderfeste - im Fasching ist was los. Da bekommen die Textilien so manchen Fleck ab. Ob Make-up am Blusenkragen oder Fettflecken im Tischtuch - alles kein Problem! "die umweltberatung" gibt Tipps zur wirksamen Fleckentfernung mit natürlichen Mitteln. "Die einfachen, bewährten Hausmittel sind kostengünstig und umweltschonend. Sie machen den Kauf von speziellen Fleckentfernern überflüssig", erklärt Andrea Husnik, Reinigungsexpertin von "die umweltberatung".

Alkohol verursacht und entfernt Flecken

Alkohol verursacht beim Feiern so manchen Fleck, ist aber auch ein gutes Mittel zur Fleckentfernung. Bei Make-up und Lippenstiftflecken hilft die Vorbehandlung mit 70%igem Alkohol aus der Apotheke, billigem Korn oder farblosem Gesichtswasser. Rotweinflecken am Tischtuch sofort mit Salz bestreuen, damit der Wein aufgesaugt wird, vor dem Waschen mit Essig vorbehandeln und dann mit Gallseife einreiben.

Gallseife gegen Fettflecken und Ketchup

Fett- und Tomatenflecken lösen sich aus Baumwolle und Synthetik mit einem Stück Gallseife, Wolle und Seide werden besser mit flüssiger Gallseife behandelt. Bei nicht waschbaren Kleidungsstücken wirkt das Meerschaumpulver Wunder.

Die Sonne arbeiten lassen

Sonnenlicht ist ein guter Fleckentferner. Textilien, die mit Kürbiskernöl oder Karottenflecken verziert sind, werden nach dem Waschen am besten in die Sonne gelegt. Die Flecken verschwinden wie von selbst.

Auch kaltes Wasser kann was

Beim Fleckentfernen kommt instinktiv eher heißes Wasser zum Einsatz. Das ist aber nicht in allen Fällen gut. Blut- und Dotterflecken werden am besten sofort mit kaltem Wasser und Gallseife oder Backpulver behandelt. Aus Polstermöbeln lässt sich Blut mit einer Mischung aus Wasser und Kartoffel- oder Maisstärke entfernen. Die Mischung antrocknen lassen und ausbürsten.

Informationen bei "die umweltberatung":

o Kostenloser Download des Infoblattes "Oh Schreck, ein Fleck" auf www.umweltberatung.at/download
o Telefonische Beratung zum umwelt- und gesundheitsschonenden Waschen und Reinigen: 01 803 32 32

"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der Wiener Volkshochschulen GmbH, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22.

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Seidl, "die umweltberatung" Wien
Tel. 01 803 32 32-72, mobil 0699 189 174 65
presse@umweltberatung.at, www.umweltberatung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011