Aubauer zu neuen Teuerungs-Zahlen: Die Teuerung jetzt aktiv bekämpfen!

Senioren sollen 2013 lernen, ihre Marktmacht zu nutzen!

Wien (OTS) - "Ja, die Teuerung ist 2012 insgesamt zurückgegangen. Aber insgesamt zu wenig und in manchen - gerade für Seniorinnen und Senioren wichtigen - Bereichen leider gar nicht. Dies bestätigt die Notwendigkeit, unseren 2012 begonnenen Weg auch 2013 fortzusetzen:
Wir wollen und werden die Teuerung mit der 'Seniorenbund Sparrechnung' direkt an der Wurzel bekämpfen. Die mehr als zwei Millionen Senioren-Konsumenten sollen lernen, ihre Marktmacht zu nutzen. Wir lassen uns nicht länger jeden Preis vorsetzen, wir treten gemeinsam gegen Abzocker und Preistreiber auf", erklärt Mag. Gertrude Aubauer, Bundesobmann-Stellvertreterin des Österreichischen Seniorenbundes und ÖVP-Seniorensprecherin im Nationalrat, anlässlich der heute bekannt gegebenen Teuerungsdaten.

Zu konkreten Punkten der 'Seniorenbund Sparrechnung' hält Aubauer fest:

"Die Unsitte der automatischen Preiserhöhungen wurde zuletzt von den Banken eingestellt. Folgen muss diesem Beispiel unbedingt die öffentliche Hand - es darf keine automatischen Gebührenerhöhungen mehr geben! Gegen die Spekulation auf Lebensmittel-Rohstoffe werden wir weiter entschieden auftreten. Weil Lebensmittel nicht in den Müll gehören, kämpfen wir zudem für preisgünstige Single-Packungen im Handel. Gegen die sehr teuren Energiekosten werden wir gemeinsam mit der e-Control vorgehen: Seniorinnen und Senioren werden 2013 flächendeckend beim Wechsel von Strom- und Gasanbietern beraten -alleine damit sind mittlerweile bis zu 360,- Euro im Jahr zu sparen; ein Wert der für Durchschnitts-Pensionisten selbst mit einer deutlich höheren Pensionsanpassung nie erreicht werden könnte! Insgesamt geht es darum, die Lebensqualität auch für ältere Österreicherinnen und Österreicher zu erhalten. Dafür werden wir auch 2013 mit aller Kraft kämpfen!"

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
stv. Generalsekretärin Susanne Walpitscheker
Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001