ORF III über Frankreichs Krieg in Afrika, Arbeitslosigkeit in Europa, Afghanistan im Angstzustand und die Berufsheer-Debatte

Am 17. Jänner im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Um eine Destabilisierung ganz Westafrikas zu verhindern, führt Frankreich Krieg gegen Al Kaida. Warum bleibt die EU-Außenpolitik dennoch zurückhaltend? ORF-III-Moderator Raimund Löw begrüßt dazu am Donnerstag, dem 17. Jänner 2013, um 20.15 Uhr die afrikanische Journalistin und Herausgeberin von "Africa International", Marie-Roger Biloa. Wohin führt die europäische Verteidigungspolitik? Welche Auswirkungen hat der Trend zur Professionalisierung auf die Frage Wehrpflicht versus Berufsheer? "Inside Brüssel" beleuchtet ferner Großbritanniens möglichen EU-Austritt, die steigende Arbeitslosigkeit innerhalb der EU sowie Europas Solidarität: Muss Europa solidarischer werden, um der sich verschlechternden sozialen Situation im Süden des Kontinents zu begegnen? Neben Marie-Roger Biloa diskutieren im Europaparlament in Straßburg die Europaabgeordneten Graham Watson (GB), Barbara Weiler (D), Ulrike Lunacek (Ö) und Hans-Peter Martin (Ö).

"Im Brennpunkt" berichtet um 21.05 Uhr über das Leben in Afghanistan und die Angst der Afghanen vor den Taliban. Derzeit steht das Land unter dem Schutz internationaler Truppen. Was passiert allerdings, wenn diese im Jahr 2014 weitgehend abziehen? Werden die Taliban erneut die Macht übernehmen? Es erscheint fraglich, ob die Regierung unter Präsident Hamid Karzai einem neuen Terror-Ansturm standhalten könnte. Die Reportage "Afghanistan - Zerreißprobe am Hindukusch" erzählt von den Turbulenzen im Lande sowie dem Schicksal des Volkes der Hazara und porträtiert mutige Frauen, die für ihre Unabhängigkeit kämpfen.

Die aktuelle Diskussion um Berufsheer oder Wehrpflicht haben Christa Hofmann und Burgit Bock zum Anlass genommen, vier unterschiedliche Modelle in vier EU-Ländern unter die Lupe zu nehmen. Für die "Weltjournal"-Reportage "Berufsheer oder Wehrpflicht?" (21.55 Uhr) waren sie in Großbritannien, Dänemark, Belgien und Schweden. Warum haben 21 der 27 EU-Staaten die allgemeine Wehrpflicht bereits aufgegeben und auf Freiwilligenarmeen umgestellt?

Um 22.30 Uhr widmet sich die Reihe "Visionäre des Wandels" dem Thema "Biodiversität - Droht der Ökokollaps?" und untersucht die Auswirkungen der Industrialisierung sowie der demografischen Entwicklung auf die Ökosysteme. Die Suche nach Rohstoffen hat oft die Ausbeutung und Zerstörung von Regionen mit zahlreichen Tierarten zur Folge. Wie kann die Wirtschaft stimuliert, die Umwelt aber gleichzeitig geschützt werden?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008