Korrektur OTS 0077: LH Dörfler und LR Ragger: Griffner-Haus soll weiter bestehen

Opfern der Griffner-Haus Pleite helfen - Betriebssubstanz erhalten Opfern der Griffner-Haus Pleite helfen - Betriebssubstanz erhalten

Klagenfurt (OTS/LPD) - ACHTUNG KORREKTUR: In der OTS 0077/WI von heute muss es im zweiten Absatz dritte Zeile richtig lauten: 140 Mitarbeiter.

Korrigierte Fassung:

Klagenfurt (OTS/LPD) - "Auch das Land ist bereit, einen Beitrag zu leisten, wenn ein Paradebetrieb in Unterkärnten in seiner gesunden Substanz und seiner innovativen Ausrichtung erhalten werden kann", teilten heute, Mittwoch, Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Wohnbaureferent LR Christian Ragger im Zusammenhang mit dem Konkurs des Fertighausproduzenten Griffner-Haus mit. Die beiden Regierungsmitglieder werden daher auch an der Betriebsversammlung der Belegschaft morgen, Donnerstag, teilnehmen.

Keinesfalls werde das Land für Managementfehler und Altlasten in irgendeiner Form einstehen, stellten beide klar. "Aber wir wollen nicht zulassen, dass die 140 Mitarbeiter, die Zulieferer und Kunden zum Opfer dieser bedauerlichen Entwicklung werden", betonten Dörfler und Ragger. Beiden geht es um eine gute Zukunft von Griffner-Haus. Sie hoffen, dass es gelingt, dem Unternehmen eine Zukunftschance zu geben.

"Wir sind sicher, dass in dem Unternehmen und in seinen Fachkräften so viel Know-how und gesunde Substanz vorhanden sind, die es alle Anstrengungen wert sind, erhalten zu werden. "Die Nutzung und Veredelung des Rohstoffes Holz ist ein Schwerpunkt der Kärntner Wirtschaftspolitik", strich Dörfler ebenfalls hervor.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-10201
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002